PAGE online

Smarte Neuerungen bei Shutterstock

Die Bildagentur ging einen weitreichenden Deal mit Microsoft ein und bereichert ihre App um eine innovative Bildsuche

BI_160526_Shutterstock-Mobile-ReverseV2

 Im März stellte Shutterstock eine neue Ähnlichkeitssuche vor, die es erlaubt, eigene Bilder auf die Shutterstock-Suchleiste zu ziehen und in der Datenbank nach ähnlichen Motiven suchen zu lassen. Dabei orientiert sich die Anwendung nicht nur an Schlagwörtern, sondern setzt echte Bilderkennung ein.

Was bisher nur am Desktop möglich war, funktioniert jetzt auch mit der iOS-Version der Shutterstock-App. Das bedeutet: Der User kann dort mit dem Handy geschossene Bilder hochladen und sich entsprechende Fotos aus der Shutterstock-Kollektion für die professionelle Nutzung anzeigen lassen. Die Android-App wird im Laufe des Sommers aktualisiert und mit dem neuen Such-Feature versehen.

Außerdem ist die New Yorker Bildagentur ab sofort Partner von Microsoft. Dank eines Plug-ins können PowerPoint-Nutzer am PC fortan direkt auf sämtliche Shutterstock-Dateien zugreifen – ohne einen Browser zu öffnen. Auf einen Schlag hat sich die Agentur damit einen riesigen Markt von Business-Anwendern erschlossen, die ihre Präsentationen ansprechend bebildern wollen.

Zwei kurze Videos zeigen, wie beide Neuerungen funktionieren.

 

[2641]

Produkt: PAGE 8.2020
PAGE 8.2020
Auftragsakquise und Selfmarketing ++ Handcraft-Geschäftsmodelle ++ Spielerische Kreativmethoden ++ Trends in Corona-Zeiten ++ How-to: Social Live Commerce ++ Insights: Kreativ in der Krise ++ Empathic Branding ++ Co-Creation-Tool Playbase ++ Projekt: 360-Grad-Konzerterlebnis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren