PAGE online

Sinnentstelltes Bild

D

 

ie Bildagentur laif nimmt Stellung zur hetzerischen Verwendung eines ihrer Fotos auf dem Cover der »Weltwoche«. 

»Auf dem Titel ihrer aktuellen Ausgabe hat die Schweizer »Weltwoche« ein Photo aus einer Reportage unseres Fotografen Livio Mancini/Redux über das menschenunwürdige Leben von Roma Kinder auf einer Mülldeponie im Kosovo sinnentstellend und wahrheitsverändernd, die Aussage des Bildes in sein Gegenteil verkehrend, als Illustration für einen Artikel über angebliche Raubzüge von Roma-Kindern in der Schweiz missbraucht.

laif appelliert an alle Bildredaktionen, dokumentarische Fotografie nicht sinnentstellend außerhalb ihres Kontextes nur rein illustrativ einzusetzen! Wir leben in einer zunehmend visuellen Welt. Dazu brauchen wir alle eine visuelle Ethik, die dem wirklichen Inhalt der Bilder und der Intention des Bildautors verpflichtet ist!«

Dass das von der der »Weltwoche« benutzte Bild ganz anders zu deuten ist, wird im Kontext der kompletten Fotoserie deutlich – wie hier zu sehen.

Produkt: eDossier: »Bildrecht und Social Media«
eDossier: »Bildrecht und Social Media«
Stockfotos in Social Media: Die Richtlinien der Bildagenturen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren