Schnuckelige Knet-Illus

Der junge Illustrator Andi Meier zeigt, dass in Sachen Knetmännchen und -Mädchen mehr geht als die etwas angestaubte Optik von Wallace & Gromit. 



Aus der Kindheit wissen wir eigentlich, was Knete für ein wunderbar in jeder Art formbares Kreativmaterial ist. Und im Animationsfilm ist Knete auch nie richtig aus der Mode gekommen. Von Andi Meier kann man aber noch einiges darüber lernen, wie sich aus Knete zeitgemäße Illustrationen herstellen lassen. Für die Kosmetik-Strecke »Body Upgrade« im aktuellen »Blonde«-Magazin formte er einige Figürchen, die sich mit Hautunreinheiten, Achselschweiß und Schuppen herumschlagen. 

Der in Hamburg lebende Kommunikationsdesigner, der erst vor zwei Jahren seinen Abschluss an der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg machte, hat auch schon diverse Awards zu verzeichnen – sei es ADC, DDC oder Red Dot. Das ist auf seiner Website nachzulesen, wo er auch ein besonders augenzwinkerndes Selbstporträt präsentiert. Zudem lassen sich dort weitere Knet-Illus sowie Knet-Typo betrachten. 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren