Sarah Illenberger richtet an

Sarah Illenberger ist Vorreiterin und Meisterin der derzeit so angesagten dreidimensionalen Illustration. Jetzt sind ihre wegweisenden Arbeiten der letzten Jahre in einer Ausstellung und einem Buch zu sehen. 



Was Sarah Illenberger aus alltäglichsten Materialien zaubert, ist faszinierend. Sie schnitzt Rubine aus roter Beete, lässt es aus Wassermelonen regnen, konstruiert Totems aus Autoreifen, kreiert Kleider aus Gemüse, lässt Geld auf Blumen wachsen, kreiert mit Reißverschlüssen Infografiken und baut aus Klinken Dinosaurier und Ameisen. Schon vor rund zehn Jahren, beim Studium am Central Saint Martins College in London merkte sie, dass es ihr viel besser gelang, Dinge per Hand zu visualisieren als am Computer. Seither hat die in Berlin lebende Illenberger für deutsche und internationale Magazine wie »Neon«, »Wallpaper« oder »New York Times« gearbeitet, aber auch für Werbekunden (ihr im Auftrag von Kemper Trautmann realisiertes Projekt für Edding haben wir hier vorgestellt) und viele Preise gewonnen, so etwa jüngst bei den Lead Awards

Am 18. August wird im Gestalten Space – dem neuen Ausstellungs- und Verkaufsraum des Gestalten Verlags – der Launch eines Buchs gefeiert, das viele ihrer Kreationen zusammenfasst. Wobei nur die fertigen Arbeiten zu sehen sind, nicht der Weg dorthin … Die Begleitausstellung läuft bis Anfang September. Sarah Illenberger wird von Emeis Deubel vertreten, ebenso wie Fotograf Attila Hartwig, mit dem sie oft zusammenarbeitet.

Sarah Illenberger

Release Date: September 2011

Format: 17 x 24 cm

Features: 128 Pages, full colour, hardcover

Language: English

ISBN: 978-3-89955-385-7

€19,90 | $30,00 | £17,50


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren