Portraitbilder

In PAGE 1.2012, die am 7. Dezember erscheint, beschäftigen wir uns mit einer Aufgabe, die Gestalter immer wieder ereilt: Personen bildlich interessant in Szene zu setzen. Was bekanntermaßen gar nicht so einfach ist! Hier schonmal eine kleine Vorschau – und tolle Bilder, die im Heft keinen Platz mehr fanden. 



In PAGE 1.2012, die am 7. Dezember erscheint, beschäftigen wir uns mit einer Aufgabe, die Gestalter immer wieder ereilt: Personen bildlich interessant in Szene zu setzen. Was bekanntermaßen gar nicht so einfach ist! Hier schonmal eine kleine Vorschau – und tolle Bilder, die im Heft keinen Platz mehr fanden. 

Die Britin Maisie Cousins hätten wir eigentlich in unserer Ausgabe 12.2011 im Artikel über Jungfotografinnen featuren können. Die Zwanzigjährige ist in London viel in der Szene unterwegs, wo sie Musiker und Künstler fotografiert. Quasi nebenbei entstehen wunderbare Aquarellportraits, die ihren Charme und sozusagen ihre Kontur nicht zuletzt durch den krakeligen Rahmen erhalten, mit denen Maisie sie versieht. Ein kleiner Trick, den man sich durchaus auch auf ganz anders geartete Portraits angewandt vorstellen könnte …

Ebenfalls in unserem Portrait-Artikel vertreten: der Brasilianer Lucas Simões, der uns erzählte, wie seine »Unportraits« entstehen (siehe Bildergalerie); Fotograf Paul Ripke und das Designbüro zentrale aus Berlin, die uns wissen ließen, wie sie Rapper Marteria eine zweite Identität verpassten; und, und, und. Lauter hoffentlich inspirierende Lösungen für ein altes Problem. 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren