PAGE online

Porträt der Woche: Olga Kovalenko

PAGE gefällt …: Typografie von Olga Kovalenko aus Moskau, die Ballett-Tänzerinnen mit schönstem Lettering überzieht, Buchtitel vibrieren lässt und Kalligrafie stickt – Farbspritzer inklusive.

Name Olga Kovalenko

Location Moskau

Web letterka.com
instagram.com/letterka/

Start Ich habe Typografie in der Klasse von Alexander Tarbeev an der Moskauer Staats Universität für Druckkunst studiert. Mein Interesse an Lettering begann ebenfalls dort. Seit 2014 lerne ich an der Littera Incognita – Evgeniy Dobrovinsky’s informeller Schule für Kalligrafie und arbeite als Grafikdesignerin, Lettering Artist und Kalligrafin.

Stil Expressiv, einfach in jedes Medium zu adaptieren. Ich sehe Kalligrafie als eine Art visueller Kunst, für mich ist der Gesamteindruck einer Arbeit nicht weniger wichtig als der perfekt ausgeführte Bogen eines Buchstaben.

Lieblingsmotive Ich bin in erster Linie daran interessiert, eine Balance zwischen Experiment und Tradition zu finden, zwischen einer ausdrucksstarken Form und der Lesbarkeit.

Technik Ich benutze eine Auswahl an Kalligrafie-Werkzeugen (Stifte, Federn, Reißfedern etc.), Procreate und iPad, Stift und Papier und – beim Sticken – Nadel, Faden und Stoff.

Inspiration Deutsche Kalligrafie des 20. Jahrhunderts, abstrakte Kunst (Mark Rothko, Pierre Soulages, Cy Twombly), Film und Fotografie.

Kunden Maksim Arbuzov, Madebymad, 1895.io, Tondo.Design, Russian Pointe, Anna Maslovskaya etc.

Agent  —

Kalligrafische Stickereien Die Idee hinter dem Projekt war, zwei Künste miteinander zu verbinden – die schnelle (Kalligrafie) und die langsame (Stickerei)
Empowered Werbekampagne für die erste Strumpfhosenkollektion von Russian Pointe. Artdirection & Design: Maksim Arbuzov, Lettering: Olga Kovalenko
We work in the dark — we do what we can — we give what we have. Our doubt is our passion, and our passion is our task. The rest is the madness of art. © Henry James Je nach Beleuchtung oder Blickrichtung treten unterschiedliche kalligraphische Ebenen nach vorne
Unbekannte Filmmeisterwerke Die Regisseure in diesem Buch sind anerkannte Klassiker des Weltkinos, die bis heute relevant sind. Deshalb habe ich moderne Schriftzüge erstellt, die Verweise auf klassische Stile enthalten, diese jedoch nicht kopieren, sondern nur deren Gefühl erzeugen.
Russische Buchausgabe von »Casablanca« Illustration: Maria Fedoseeva; Lettering: Olga Kovalenko
Kalligrafische Stickereien
Die Idee hinter dem Projekt war, zwei Künste miteinander zu verbinden – die schnelle (Kalligrafie) und die langsame (Stickerei) – Bild: Olga Kovalenko
1/14
Kalligrafische Stickereien
Die Idee hinter dem Projekt war, zwei Künste miteinander zu verbinden – die schnelle (Kalligrafie) und die langsame (Stickerei) – Bild: Olga Kovalenko
2/14
Kalligrafische Stickereien
Die Idee hinter dem Projekt war, zwei Künste miteinander zu verbinden – die schnelle (Kalligrafie) und die langsame (Stickerei) – Bild: Olga Kovalenko
3/14
Kalligrafische Stickereien
Die Idee hinter dem Projekt war, zwei Künste miteinander zu verbinden – die schnelle (Kalligrafie) und die langsame (Stickerei) – Bild: Olga Kovalenko
4/14
Kalligrafische Stickereien
Die Idee hinter dem Projekt war, zwei Künste miteinander zu verbinden – die schnelle (Kalligrafie) und die langsame (Stickerei) – Bild: Olga Kovalenko
5/14
Empowered
Werbekampagne für die erste Strumpfhosenkollektion von Russian Pointe. Artdirection & Design: Maksim Arbuzov, Lettering: Olga Kovalenko – Bild: Olga Kovalenko
6/14
Empowered
Werbekampagne für die erste Strumpfhosenkollektion von Russian Pointe. Artdirection & Design: Maksim Arbuzov, Lettering: Olga Kovalenko – Bild: Olga Kovalenko
7/14
We work in the dark — we do what we can — we give what we have. Our doubt is our passion, and our passion is our task. The rest is the madness of art. © Henry James
Je nach Beleuchtung oder Blickrichtung treten unterschiedliche kalligraphische Ebenen nach vorne – Bild: Olga Kovalenko
8/14
We work in the dark — we do what we can — we give what we have. Our doubt is our passion, and our passion is our task. The rest is the madness of art. © Henry James
Je nach Beleuchtung oder Blickrichtung treten unterschiedliche kalligraphische Ebenen nach vorne – Bild: Olga Kovalenko
9/14
Unbekannte Filmmeisterwerke
Die Regisseure in diesem Buch sind anerkannte Klassiker des Weltkinos, die bis heute relevant sind. Deshalb habe ich moderne Schriftzüge erstellt, die Verweise auf klassische Stile enthalten, diese jedoch nicht kopieren, sondern nur deren Gefühl erzeugen. – Bild: Olga Kovalenko
10/14
Unbekannte Filmmeisterwerke
Die Regisseure in diesem Buch sind anerkannte Klassiker des Weltkinos, die bis heute relevant sind. Deshalb habe ich moderne Schriftzüge erstellt, die Verweise auf klassische Stile enthalten, diese jedoch nicht kopieren, sondern nur deren Gefühl erzeugen. – Bild: Olga Kovalenko
11/14
Once upon a time. Someone. Somewhere.
Eine Reihe von Buchcovern für die Geschichten, die wir seit unserer Kindheit kennen und lieben. Alle Bilder sind in dem gleichen Stil gemacht, aber jedes ist einzigartig, so wie jedes Märchen. Illustration: Maria Fedoseeva, Lettering: Olga Kovalenko – Bild: Olga Kovalenko
12/14
Once upon a time. Someone. Somewhere.
Eine Reihe von Buchcovern für die Geschichten, die wir seit unserer Kindheit kennen und lieben. Alle Bilder sind in dem gleichen Stil gemacht, aber jedes ist einzigartig, so wie jedes Märchen. Illustration: Maria Fedoseeva, Lettering: Olga Kovalenko – Bild: Olga Kovalenko
13/14
Once upon a time. Someone. Somewhere.
Eine Reihe von Buchcovern für die Geschichten, die wir seit unserer Kindheit kennen und lieben. Alle Bilder sind in dem gleichen Stil gemacht, aber jedes ist einzigartig, so wie jedes Märchen. Illustration: Maria Fedoseeva, Lettering: Olga Kovalenko – Bild: Olga Kovalenko
14/14

Name Olga Kovalenko

Location Moscow

Web letterka.com
instagram.com/letterka/

Start I studied type design in the class of Alexander Tarbeev at the Moscow State University of Printing Arts. My interest in letters also began there. From 2014 till today I learn in Littera Incognita – Evgeniy Dobrovinsky’s informal school of calligraphy. Now I work as a graphic designer, letterer and calligrapher.

Style Expressive, easily adaptable to any task or medium. I see calligraphy as a kind of visual art, and for me, the overall impression of the work is no less important than a well-executed curve of the letter.

Favourite motifs I’m primarily interested in finding a balance between experiment and tradition, expressive form and legibility.

Technique I use a variety of calligraphy tools (pens, nib, rulings etc.), procreate and iPad, pencil and paper, and – in embroidery – needle, thread and fabrics.

Inspiration German calligraphy of the 20th century, abstract art (Mark Rothko, Pierre Soulages, Cy Twombly) and film photography.

Clients Maksim Arbuzov, Madebymad, 1895.io, Tondo.Design, Russian Pointe, Anna Maslovskaya etc.

Agent  —

Produkt: PAGE 1.2021
PAGE 1.2021
Data-driven Design vs. Intuition ++ Nachhaltigkeit als Markenstrategie ++ Corporate Design für Tischlereien ++ Keine Helvetica! Erik Spiekermanns Neogrotesk ++ UX/UI Design: Common Web Frontend ++ Printveredelung: Farbschnitt ++ KI-Tools für Kreative

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren