Neue illustrierte Briefmarken mit ordentlich britischem Humor

Im Folklorelook und mit kernigen regionalen Wettbewerben wie Käsewettrollen oder Uhren verbrennen: die neue Sonderbriefmarken der Royal Mail sind so kurios wie herrlich illustriert.



Kuriose regionale Wettbewerbe sind in England beliebt und finden immer mehr Anhänger. Sogar von einer Renaissance redet man schon. Und diese feiert die Royal Mail jetzt mit einer besonderen Briefmarken-Kollektion.

Für »The Curios Customs Collection« legte die königliche Post dem Londoner Designstudio NB eine Liste schräger Wettbewerbe vor aus denen die Kreativen acht Briefmarkenmotive wählen sollten.

Sie achteten auf die »Energie«, die der jeweilige Wettbewerb austrahlt und auf dessen mögliche Darstellung im Briefmarkenformat und entschieden sich für Festivals zu denen Klo-Schnorcheln ebenso gehört wie die Weltmeisterschaft im Grimassen schneiden, das Käselaib-Rollen, Uhren verbrennen und Hörner-Tanzen.

Illustrationen im Linol- und Holzdruck

Für deren Umsetzung engagierten sie den Illustrator Jonny Hannah. Angelehnt an die Traditionen, die von 1261 bis 1993 stammen, druckte er die komprimierten Motive im Linol- und Holzdruck, um ihren einen Folklorelook zu geben.

Gleichzeitig setzte er auf kräftige, energetische Farben und auf einen vibrierenden Stil ganz so, wie die Festivals es sind.

Zusätzlich gestaltete er im Linol- und Holzbruck eine Karte, die die einzelnen Festivals verortet und beschreibt.

Darüber hinaus gönnten die Kreativen sich den Dichter Matt Harvey, der ein passendes volkstümliches Gedicht schrieb, dass sie in wilder, kunterbunter Typografie setzen (Abb. unten).

 

 

Fotos: NB


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren