Masterfile kauft Crestock

Der Reigen der Aufkäufe in der Bildagenturbranche nimmt kein Ende. Jetzt hat Masterfile den Microstock-Anbieter Crestock übernommen.



Kein Wunder, dass gerade die Microstock-Agenturen bei der fröhlichen Aufkauferei so heiss begehrt sind, rollen sie doch seit Jahren mit ihren konkurrenzlos günstigen Preisen den Markt auf. Nochmal zur Erinnerung: Anno 2006 erwarb Getty Images iStockphoto, dessen Gründer Bruce Livingstone noch eine Zeit lang als CEO der Agentur und Senior Vice President von Getty fungierte, bis er irgendwie aus der Firma verschwand. Jupiter Images wiederum, früher nach Getty und Corbis der drittgrösste Player auf dem Bildagenturmarkt, kaufte die Microstock-Plattform StockXpert der ungarischen Firma HAAP Media. Dann wurde Jupiter selbst 2008 von Getty geschluckt – seit Februar diesen Jahres ist bei StockXpert der Betrieb eingestellt, zugunsten von iStockphoto und Thinkstock, die ebenfalls über Jupiter zu Getty kam. Canstockphoto ging 2008 in den Besitz von Fotosearch über, die Abo-Plattform Shutterstock erwarb im September 2009 BigStockPhoto

Jetzt steigt die renommierte, 1981 gegründete kanadische Agentur Masterfile, die Büros in Toronto, Düsseldorf, London, Mailand und Paris unterhält, ebenfalls in den Microstock-Markt ein. Sie erwarb den norwegischen Anbieter Crestock, der es in den fünf Jahren seiner Existenz auf über 100 000 Mitglieder und rund eine Million Bilder gebracht hat. Trotzdem war Crestock offenbar reif für eine Übernahme, es fehlte an Cash und an Personal, so dass die Fotografen teilweise länger auf ihre Auszahlungen warten mussten und neue Bilder wochenlang in der Editing-Warteschleife hängenblieben. Man darf gespannt sein, was eine Agentur von Masterfiles Kaliber nun aus Crestock macht. Steve Pigeon, President der kanadischen Firma, kündigt jedenfalls schonmal an, dass natürlich nicht nur alle aktuellen Mißstände behoben werden, sondern die Plattform im Laufe des nächsten Jahres mit Varianten in verschiedenen Sprachen globalisiert und intensiv beworben werden soll. Sein Statement findet sich hier.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren