PAGE online

Lebenswirklichkeiten statt Hype: Illustrationen für die DEVK

Auf das neue Corporate Design der DEVK, einem der größten Versicherer Deutschlands, lässt die Kölner Agentur Radikant jetzt eine Reihe von Illustrationen folgen – samt erweiterbarer Illustrationsbibliothek.

Im letzten August hat die Kölner Agentur Radikant ein neues Corporate Design vor die DEVK mit ihren vier Millionen Kund:innen entwickelt.

»Gesagt. Getan. Geholfen« heißt es in der neuen Markenbotschaft, »Wir kümmern uns aktiv« oder »Hier spricht die DEVK«, dazu durchziehen fröhliche Rot-, Grün- und Gelbtöne durchziehen die Gestaltung, die Schrift ist etwas verspielt – und die begleitende Fotografie erzählt aus dem Leben, von lachenden Kindern und glücklichen Großeltern oder dem Ausflug in die Natur.

Eigener Stil statt Kopien

So ungekünstelt, wirklichkeitsnah und munter hat die DEVK sich auch die Illustrationen gewünscht, die jetzt in einem weiteren Schritt der Zusammenarbeit mit Radikant entstanden sind.

Auf einen eigenen Stil »statt Silicon-Valley-Kopien mit wallenden Haaren« hat die DEVK Wert gelegt, auf Gesichter und auf Menschen, die nicht perfekt sind, aber mitten auf dem Leben.

Gleichzeitig sollen sie den Anspruch des Versicherers »Wir helfen Menschen tatkräftiger als alle anderen« widerspiegeln.

So sind eine Reihe von Situationen entstanden, vom Auffahrunfall zu möglichen Unglücken im Haushalt – und das alles in einem modularen Format, das die Kombination der einzelnen Elemente auch ohne umfassendes Grafiker:innen-Wissen ermöglicht.
 Denn schließlich fließen sie, ganz wie die Elemente des Corporate Designs in eine Datenbank ein mit der die Außendienstler:innen arbeiten.

Erweiterbare Illustrationsbibliothek

Die Figuren setzen sich anhand eines Skeletts zusammen, die Extremitäten können einfach bewegt und angepasst werden.

Damit die Figuren miteinander kombiniert werden können, hat Radikant ihre Silhouetten aufeinander abgestimmt und auch die Umgebung ist universell einsetzbar.

Um sie aktiver wirken zu lassen, werden die Charaktere in verschiedenen Aktivitäten gezeigt. Sie hören Musik, sitzen am Laptop, spielen, grüßen oder grübeln.

In der Illustrationsbibliothek, in der sie zur Verfügung stehen, finden sich neben Farben auch Accessoires, Frisuren, Outfits und verschiedene Hauttöne.

Darüber hinaus kann man, und damit setzt sich die Bibliothek von vielen anderen ab, Gesichter und die sich darin spiegelnden Emotionen verändern und die Figuren können auch perspektivisch unterschiedlich positioniert werden.

Die Bibliothek ist so konzipiert, dass sie sukzessive erweiterbar ist.

Produkt: Download PAGE Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs
Download PAGE Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs
Ratgeber Zeichentablett mit Praxistests Wacom Cintiq Companion, Microsoft Surface Pro sowie iPad Pro, Apple Pencil & Co

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren