PAGE online
Produkt: PAGE 02.2020
PAGE 02.2020
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Kreativtrends 2020 – von Twenties bis Protest

Welche Bild- und Designtrends bestimmen 2020? Shutterstock hat seine Suchanfragen ausgewertet – mit teils überraschenden Ergebnissen.

Wohl niemand verfügt über so umfangreiche statistische Daten zu aktuellen Gestaltungstrends wie Bildagenturen. Mit entsprechender Spannung schaut die Branche auf ihre immer zum Jahreswechsel veröffentlichten Trendprognosen.

Nun hat die New Yorker Agentur Shutterstock ausgewertet, welche Suchbegriffe gerade eine drastische Steigerung der Nachfrage verzeichnen.

Trend: Goldene 2020er Jahre

Der weltweite Erfolg von »Babylon Berlin« war schon ein Anzeichen, vielleicht kommt dazu die Hoffnung, dass die 2020er ebenso stylish, revolutionär und eben golden werden, wie es die 1920er waren. Jedenfalls sind nicht nur die Suchanfragen nach »20er-Jahre-Retro« um 189 Prozent gestiegen. Beliebt ist derzeit auch »lineare Geometrie« und passend zum Art-déco-Look »Goldmuster« – die Nachfragen nach diesem Begriff sind regelrecht explodiert.

 

Trend: Okkultismus

Sachlicher und vernüftiger wird die Menschheit auch 2020 nicht, vielleicht ist es aber auch zuviel Rationalität die wieder die Sehnsucht nach Irrationalem aufkommen lässt. Der Suchbegriff »Magie« verzeichnet 526 Prozent Steigerung, nach »Spirituellem« fahndeten 289 Prozent mehr Bildnutzer.

 

Trend: Minimalistisches Schwarz

Dass minimalistische Reduktion in unserer von Reizüberflutung bestimmten Zeit aktuell über weite Strecken die Gestaltung bestimmt, dürfte für PAGE-Leser nicht neu sein. Interessant ist aber, dass die Suche nach »Schwarz« bei Shutterstock ein Plus von 1779 Prozent verzeichnete. Minimalismus funktioniert eben nicht nur in Weiß, sondern auch in changierenden Schwarztönen.

 

Trend: Sport und Outdoor

Man sollte meinen, dass die Begeisterung für diese Themen sich nicht steigern lässt, aber es geht. Für »Sport« gab es ein Plus von 1647 Prozent, für »Laufen«, »Fahrradfahren«, aber auch »Boxen« und »Schwimmen« war ebenfalls wachsenden Interesse festzustellen. Dabei wollen offenbar viele raus in die Natur oder sogar Wildnis – mit gefühlvollen Bildern von »Wandern« (+ 533 Prozent) sowie »Camping« (+ 368 Prozent) und ausgerüstet mit »Rucksack und Stiefeln« (+ 325 Prozent).

 

Trend: Protest

Große Bedeutung für 2020 sprechen die Shutterstock-Trendbeobachter auch der Protestkunst zu. Dabei geht es nicht nur um Umweltthemen: Um 465 Prozent stieg die Nachfrage nach »Symbolen der Ungleichheit«.

 

Und diese Kreativtrends betrachten die Experten von Adobe Stock als wichtig für 2020. 

Produkt: Mustervertrag: Vertrag über Musikproduktion
Mustervertrag: Vertrag über Musikproduktion
Mustervertrag von Kolonko Rechtsanwälte (Frankfurt) aus GWA-Ausgabe des Buches »Verträge mit Kommunikationsagenturen«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren