Jetzt liegt Stefan Sagmeister einem zu Füßen!

»Art on the Floor« nennt das britische Teppichstudio The Knot Collective ihre Läufer. Jetzt hat Stefan Sagmeister seinen ersten gestaltet.



»The Comb« hat Stefan Sagmeister seinen ersten Teppich genannt, den er designte. Und man bekommt, was der Titel sagt:

Die Illustration eines schwarzen Kamms auf lachsrosafarbenem Untergrund und mit schwarzen Fransen.

Das schöne an dem Projekt ist, abseits davon, dass man sich Sagmeister jetzt auch ins Wohnzimmer legen kann, das die gesamte Kollektion aus Plastikabfall hergestellt ist, aus nicht recycelbaren Flaschen.

Nur zwölf Exemplare gibt es, die auf Anfrage angefertigt werden. 10 Wochen dauert das ungefähr.

Computerpixel werden dafür in Webmuster übersetzt und jeder Teppich ist mit dem honorablen »GoodWeave«-Siegel versehen, das garantiert, dass bei der Arbeit keine Kinder beteiligt waren.

Zugleich wird ein Teil des Profits von The Knot Collective in das Projekt investiert.

Zwischen 540 und 3.840 britische Pfund kosten die Sagmeister-Teppiche in fünf verschiedenen Größen.

Auch Grafikdesignerin Kate Moross hat gerade ein Design zur Verfügung gestellt, andere stammen von Illustrator Luke Insect oder Oren Aks aus L.A.

 


Schlagworte: , ,




Eine Antwort zu “Jetzt liegt Stefan Sagmeister einem zu Füßen!”

  1. Bob sagt:

    Interessant,

    allerdings ein ziemliches Downgrading, da aus PET-Flaschen auch wieder neue PET-Flaschen werden können!

    Außerdem würde ich aus “Plastik-Abfall” gewonnene Kunststoff-Fasern auch als Recycling bezeichnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 8 =

Das könnte Sie auch interessieren