Illustratoren und Internetsucht

Sind unsere Kinder alle internetsüchtig? Diese Frage behandelt das Magazin »Scout« – auch mit schicken Illustrationen.



Sind unsere Kinder alle internetsüchtig? Diese Frage behandelt das Magazin »Scout« – auch mit schicken Illustrationen.

Gleich bei seiner zweiten Ausgabe musste »Scout« wegen starker Nachfrage die Auflage verdoppeln. Das Magazin für Medienkompetenz der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein behandelt eben Fragen, die viele beschäftigen und in den Schulen bisher sträflich vernachlässigt werden. 

Dass »Scout« so gut ankommt, liegt aber auch am unverkrampften Umgang mit dem Thema (so können Sie in Heft 2_2011 nachlesen, warum die meisten Kinder trotz ausgiebigem Surfen nicht internetsüchtig sind). Und es liegt an der gelungenen Gestaltung, für die G+J Corporate Editors und Art-direktorin Ilga Tick verantwortlich zeichnen. 

Das Heft, das sich übrigens auch online lesen oder downloaden lässt, ist zugleich als Spielwiese für Illustratoren konzipiert. Die erste Ausgabe illustrierte der in Berlin lebende Norbert Bayer mit seinen »Pixelextravaganzen«. Bei der zweiten Ausgabe, die wir hier vorstellen, kam die in Stockholm lebende Zeichnerin Annelie Carlström zum Zuge. Die Zeichnerin, die von der schwedischen Agentur Woo und der britischen Agency Rush vertreten wird, arbeitet für Kunden wie H&M, Monki, Moderna Museet, die Magazine »Nylon« oder »Fashion Tale« sowie Tageszeitungen wie »Sydsvenskan« und »Dagens Nyheter«.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren