Heckenschere: Eine Ausstellung über Vorgärten

Er ist die Visitenkarte des Hausbesitzers. Mal funktionell, mal verträumt, mal mit der Nagelschere getrimmt oder einfach nur trostlos geplastertes Quadrat. Die Illustratorinnen Romy Blümel und Rinah Lang haben sich dem Vorgarten angenommen. Die höchst unterschiedlichen Ergebnisse sind ab heute Abend bei den 2agenten zu sehen.



Er ist die Visitenkarte des Hausbesitzers. Mal funktionell, mal verträumt, mal mit der Nagelschere getrimmt oder einfach nur trostlos geplastertes Quadrat. Die Illustratorinnen Romy Blümel und Rinah Lang haben sich dem Vorgarten angenommen. Die höchst unterschiedlichen Ergebnisse sind ab heute Abend bei den 2agenten zu sehen.

Zwei Illustratorinnen, ein Thema: Gespannt darauf, wie unterschiedlich ihre Herangehensweise ist, haben Romy Blümel und Rinah Lang sich zu der Arbeit an einem Thema zusammengetan.

Entstanden sind Zeichnungen, Malerei, Collagen und Objekte über die Idylle des kleinen Mannes.

Während Blümel vor allem für kunden aus Musik, Theater und Werbung arbeitet und abstrakte Formen mit erzählerischen Bildmotiven verbindet, arbeitet Lang für Magazine, Zeitungen und Agenturen. Ihr gefällt, was »unfertig wirkt« und so »durchbricht sie ihren natiralistischen Zeichenstil durch scheinbar zufällige Flecken, Farbflächen, Muster oder Typografie auf«.

Ab heute 19 Uhr in der Berliner Agentur 2agenten zu sehen, einem der wenigen Ausstellungsorte für Illustratoren.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren