From Russia with Love

»Nostalgia«: der plötzliche Hype um einen russischen Fotografen aus der Zeit der Zaren – und wie die Agentur Oktober seine Bilder in die Gegenwart transportierte.



»Nostalgia«: der plötzliche Hype um einen russischen Fotografen aus der Zeit der Zaren – und wie die Agentur Oktober seine Bilder in die Gegenwart transportierte.

Es waren wohl auch seine Kenntnisse als Chemiker, die es dem Fotografen Sergei Mikhailovich Prokudin-Gorskii 1909 erlaubten, ein ungewöhnliches Experiment zu starten: Im Auftrag von Zar Nikolaus II dokumentierte er eine große Reise durch Russland – auf farbempfindlichen Glasplatten, lange vor dem Zeitalter der Farbfotografie. Die Library of Congress hat diese Schätze jüngst restauriert, die Ergebnisse sind demnächst im Bildband »Nostalgia« aus dem Gestalten Verlag zu sehen. Im Gestalten Space wird auch von 19. Oktober bis 25. November die erste Ausstellung der Bilder in Europa zu sehen sein. 

Nichts wirklich Neues für die Agentur Oktober Kommunikationsdesign und die Kunden des Teppich-Designers Jan Kath. Seit Jahren betreut Oktober den Teppich-Avantgardisten – inspiriert durch die prächtigen Blumenmuster der aktuellen Kollektion »From Russia with Love« waren die Bochumer Designer bei der Recherche auf die Arbeiten von Sergei Mikhailovich Prokudin-Gorskii gestoßen, von denen sich per Durchlichtscanner feinste Digitalisierungen erstellen lassen. Sie machten die Fotos zur gestalterischen Grundlage eines Katalogs, wobei sie Kaths Teppiche einfühlsam in die Bilder hineinmontierten. Die Idee war, so René Wynand von Oktober, aus »zeitgemäßer Typografie, neon- und goldfarbenen Interpretationen ornamentaler Muster, historischem Bildmaterial und überraschenden Bildcollagen eine überzeugende Synthese aus modernem Look und spielerischem Zitat der historischen Inspirationsquellen der Kollektion zu bilden.« Die Jury des Wettbewerbs Berliner Type war begeistert und verlieh dem Katalog einen Gold-Award. 


Schlagworte: , ,





4 Kommentare


  1. donq

    Ist es wirklich kreativ in alte, ohne frage faszinierende Abbildungen schnöde Produkte “einzumontieren”? Es dreht mir doch eher der Magen um.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren