Fotosommer Stuttgart

Fotograf Peter Franck ist der Liebling der Jurys – auch wieder bei der Award Show des Fotosommer Stuttgart. Oben ein Bild aus seiner preisgekrönten Serie »Apartment«. Eröffnung und Preisverleihung der Award Show finden am 30. Juli statt.



Fotograf Peter Franck ist der Liebling der Jurys – auch wieder bei der Award Show des Fotosommer Stuttgart. Oben ein Bild aus seiner preisgekrönten Serie »Apartment«. Eröffnung und Preisverleihung der Award Show finden am 30. Juli statt.

Ob es daran liegt, dass viele seiner Motive erotisch angehaucht sind, lassen wir mal dahingestellt. Jedenfalls machte Peter Franck – in den letzten Jahren beim Canon Profashional Award, bei den Sony World Photography Awards sowie beim Seltmann-Werbefotopreis »geschossen + gedruckt« ausgezeichnet – mit der Serie »Apartment« auch den ersten Platz bei der Award Show des Fotosommer Stuttgart 2010. Wobei Franck hier wohl auch einen Standortvorteil hatte, denn seit seinem Studium an der Akademie der Bildenden Künste lebt und arbeitet er in Stuttgart.

Auf einem der beiden zweiten Plätze landete Lisa Biedlingmaier mit ihrer Arbeit »Maschavera«, in der sie von dem georgischen Dorf erzählt, in dem sie bis zu ihrem 13. Lebensjahr aufwuchs. Bilder aus dem 2004 begonnenen Projekt waren schon mehrfach in Ausstellungen zu sehen, zuletzt etwa im April bei den Darmstädter Tagen der Fotografie. Ebenfalls einen zweiten Platz machte der Hamburger Werbefotograf Kai-Uwe Gundlach mit beeindruckenden minimalistischen Bildern von der verkehrsreichsten (und wohl auch meistfotografierten) Kreuzung der Welt im Tokioter Stadtteil Shibuya. Diese sowie 28 andere Arbeiten, die eine internationale Jury aus über 500 Einsendungen auswählte, sind von 31. Juli bis 5. September im Württembergischen Kunstverein zu sehen.

Lisa Biedlingmaier, 
Schalaho-Serie, Maschavera


Kai-Uwe Gundlach
, Shibuya06


Christine Erhard
, Der Bürobau


Ralf Raßloff, 
Melancholie des Augenblicks

Am gleichen Ort und zur gleichen Zeit läuft die Schau »Fokus 0711« mit Fotos aus der Region Stuttgart – die Ausstellung widmet sich diesmal dem spannenden Thema Kult und wird von einem Performance- und Filmprogramm begleitet. Und wem das noch nicht reicht, der kann noch unterschiedlichste Fotoausstellungen in fast vierzig Galerien und Ausstellungsräumen der Stadt besuchen. 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren