PAGE online

Neue Ausstellungen im Museum Folkwang

Vom 16. April bis 26. Juni bietet das Museum Folkwang in Essen in drei Ausstellungen Interessantes für Fans von Fotografie, Plakatkunst und Grafik.

Vom 16. April bis 26. Juni bietet das Museum Folkwang in Essen in drei Ausstellungen Interessantes für Fans von Fotografie, Plakatkunst und Grafik.

»Dabeisein. Fotografien von Jürgen Heinemann und Tobias Zielony«

Jürgen Heinemann nennt seine Schwarzweiß-Fotografien selbst »bildnerische Verdichtungen existenzieller Fragen«. Seine Themen sind Arbeit, Familie, Kinder und Glauben, dabei stehen soziale Ungerechtigkeit und politische Probleme im Fokus. Die Bilder von abgemagerten Kindern und Prosituierten auf der Straße sind keine leichte Kost. Tobias Zielonys Fotografie-Serie »HaNeu« entstand 2003 in der Peripherie von Halle. Sie zeigt Jugendliche bei nächtlichen Treffen – entrückte Gesichte in künstlichem Licht.

»Flächen, die die Welt bedeuten. Theaterplakate von Frieder Grindler und Volker Pfüller«

Volker Pfüller gehört zu den profiliertesten Plakatgestaltern Deutschlands. Seine Arbeiten stehen in der Tradition historischer Starplakate, im Mittelpunkt steht meist die Hauptfigur des Stücks. Pfüller macht vornehmlich klassische Lithografien auf Stein oder Platte. Frieder Grindler setzt dagegen auf subtile Fotomontagen, die oft verborgene Anspielungen beinhalten, die nur für die Besucher des Stücks erkennbar sind. Die beiden Plakatkünstler besetzen zwei Eckpunkte der Plakatgestaltung: Fotomontage und Zeichnung. Durch die Kombination der Arbeiten in einer Ausstellung entsteht ein besonderer Spannungsbogen.

»Formexperimente. Druckgrafische Folgen des Informel«

Die Ausstellung zeigt neun Serien mit rund 60 druckgrafischen Arbeiten aus den 1950er Jahren. Darin wurden Formen und Farben von Blatt zu Blatt verändert, um ihre Wirkung zu erproben. Die ausgestellten Arbeiten gehören zu den wichtigsten druckgrafischen Serien des Informel.

Eine kleine Kostprobe der drei Ausstellungen finden Sie in unserer Bildgalerie:

Rauchende Kinder an der Algarve, 1959 © Jürgen Heinemann, 2011
1/15
Thailand (Flüchtlingslager), 1979 © Jürgen Heinemann, 2011
2/15
Kinderklinik Recife, 1962 © Jürgen Heinemann, 2011
3/15
Fremder, a. d. Serie: Ha Neu, Halle, 2003 © Tobias Zielony, 2011
4/15
Steg, a. d. Serie: Ha Neu, Halle, 2003 © Tobias Zielony, 2011
5/15
Blaue Jungs, a. d. Serie: Ha Neu, Halle, 2003 © Tobias Zielony, 2011
6/15
Ladies im / Hotel, 1994 Deutschland, Berlin Maxim Gorki Theater, Berlin (c) Volker Pfüller, 2011
7/15
Joshua Sobol / Ghetto, 1992 Deutschland, Berlin Maxim Gorki Theater, Berlin (c) Volker Pfüller, 2011
8/15
Georg Büchner / Dantons Tod, 1981 Deutschland (DDR), Berlin Deutsches Theater, Berlin (c) Volker Pfüller, 2011
9/15
Don Carlos / Friedrich Schiller, 1979 Deutschland (BRD), Stuttgart Staatstheater Stuttgart, Schauspiel (c) Frieder Grindler, 2011
10/15
Othello / Ein Tanztheater von Ismael Ivo und Johann Kresnik, 1996 Deutschland, Stuttgart Theaterhaus Stuttgart (c) Frieder Grindler, 2011
11/15
Das Kaffeehaus / Rainer Werner Fassbinder, 1970Deutschland (BRD), TübingenTübinger Zimmertheater(c) Renate und Frieder Grindler, 2011
12/15
Hans Hartung G 14, 1953 Radierung, Aquatinta, Grabstichel und Roulette © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
13/15
Alfred Manessier Pâques, 1949 Aus der Mappe: Sept Lithographies de Manessier sur le thème de Pâques Farblithografie © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
14/15
Pierre Soulages Eau-forte 10a, 1957 Farbradierung © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
15/15
Produkt: PAGE 02.2020 Digital
PAGE 02.2020 Digital
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren