PAGE online

BMW-Werbung mal anders – mit Pferden

Die Vorgeschichte zur Geburt von BMW – in einer witzigen animierten Collage als Pseudo-Erklärfilm erzählt.

Der Mensch wollte sich schon immer unbedingt schneller bewegen, zuerst tat er dies mit Hilfe von Pferden. Wie daraus über die Jahrhunderte endlich Pferdestärken in schnellen Autos wurden,»erklärt« ein Filmchen von Motion Designer Ariel Costa aka Blink My Brain aus Los Angeles.

Wie man es von von einem schon für seine Musikvideos preisgekrönten Mixed-Media-Regisseur erwarten würde, wird das bunte Filmchen zum Thema Fortschritt und Tempo nicht etwa von langweiligen Erklärtexten, sondern von mitreißender Musik begleitet. Zu sehen sind schwer zu zähmende Wildpferde, altrömische Wagenlenker-Rennen, Pferde auf Inline-Skates und als Raumfahrer, Bilder berühmter Erfinder wie James Watt oder Nicolas August Otto – bis am Ende ein BMW-Sportwagen erscheint. Alles in einem visuellen Mix zwischen Pop-Art, alten Konstruktionszeichnungen und Computerspielanklängen.

Kommt euch alles ein bisschen chinesisch vor? Stimmt, denn entstanden ist die animierte Collage für BMWs neuen Channel auf der rasant wachsenden chinesischen Video-Sharing-Plattform Bilibili. Produktionsfirma war Final Frontier mit Hauptsitz in Shanghai. Die Grundidee ist es, einer jungen Zielgruppe mal ein ganz anderes Bild der Marke BMW zu zeigen, als es mit der üblichen glatten Werbung passiert. Transportiert die Message »Freude am Fahren« ebenso gut.

 

BMW Animationsfilm China Animationsfilm BMW Werbespot

Für den Film und seinen neuen Bilibili-Auftritt warb BMW zugleich mit schicken Gifs über WeChat Moments und Weibo (dem chinesischen Twitter).

 

 

Produkt: eDossier »Illustrative Branding«
eDossier »Illustrative Branding«
Trendreport: Illustration meets Branding. Mit Recruitment- & Akquise-Tipps

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren