(Auftrags-)Maler

So sieht Andrea Ventura aus, wenn er Fische malt ...



 

Bekannt wurde Andrea Ventura hierzulande spätestens, als er 2010 einen Lead Award für eine Strecke im Architekturmagazin »AD« gewann, für die er Fotovorlagen eines Pariser Luxusapartments nachgemalt hatte. Das Motiv »Living Room«, das in der Bildergalerie unten zu sehen ist, stammt aus diesem ungewöhnlich bebilderten Artikel.

Es war übrigens das gleiche Jahr, in dem bei den Lead Awards auch Edward B. Gordon für seine »Dummy«-Illustrationen ausgezeichnet wurde – wir haben jüngst darüber sowie über die noch bis 27. Juli laufende Ausstellung von Gordons Bildern in der Berliner Galerie pavlov’s dog berichtet. 

Edward B. Gordon und Andrea Ventura haben einiges gemeinsam. Vor allem natürlich den malerischen Stil, der deutliche Anklänge an den Expressionismus und die klassische Moderne hat. Gleichzeitig positionieren sich beide aber nicht ausschließlich in der Kunstwelt. Der in Mailand geborene, zwischen Berlin und New York pendelnde Andrea Ventura etwa arbeitet für Kunden wie »New York Times«, »New Yorker«, »Frankfurter Allgemeine Zeitung«, »Playboy« oder »Rolling Stone«.

Ab 13. September widmet der Gestalten Space in Berlin Andrea Ventura eine Ausstellung, schon vorher liegt die gleichnamige Monographie »Carnevale« vor. Beides sehenswert!

… und so sehen die Fische aus, die er malt. 

 

 

 

An Autobiography
Format: 24 × 30 cm
ISBN: 978-3-89955-496-0
39,90 Euro
Gestalten Verlag Berlin 
 

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren