10 Gründe, warum 
Illustrationen in digitalen Medien oft besser 
funktionieren als Fotos

Illustrierte Websites findet man hierzulande noch viel zu selten. Dazu einige provokante Thesen!



Webdesigner sollten viel häufiger mit Illustratoren zusammenarbeiten und umgekehrt – so die Botschaft der Titelgeschichte von PAGE 06.2018. Warum Illustrationen im Webdesign oft vorteilhaft sind, lesen Sie schonmal hier.

 

1 Illustrationen sind visuell ansprechend und sehen häufig besser als die Realität aus … Natürlich vorausgesetzt, es handelt sich um wirklich gute Illustratoren.

2 Selbst bei zurückhaltendem Gebrauch – etwa als Hintergrund oder nur mit winzigen Bildelementen – sorgen Illustratio­nen für ein unverwechselbares Erscheinungsbild. Schließlich sind heute immer öfter Websites Aushängeschild eines Brandings statt wie früher die Geschäftsausstattung.

3 Man kann Text sparen, denn ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte.

4 Illustratio­nen machen komplizierte abstrakte Zusammenhänge anschaulich.

5 Auch schwierige Themen lassen sich mit ihnen bebildern (von Krankheit über Sex bis Parasitenbekämpfung).


Illustration, Illustratoren, Webdesign, Interaction Design, Digitalagentur, Digital DesignMehr zum Thema »Illustration Online & Beyond« lesen Sie in der Titelstory in PAGE 06.2018:
Button, call to action, onlineshop, PAGE


Oder gleich Mini-Abo bestellen und stets auf dem Laufenden sein!


6 Sie können infografische Qualitäten entwickeln, etwa Statistiken spielerisch verpacken oder Funktionsweisen erklären.

7 Illustratio­nen sind Stimmungsmacher und verbreiten gute Laune.

8 Illustratio­nen lassen sich animieren. Schon das gute alte GIF kann dezente dynamische Akzente setzen.

9 Illus können die Navigation unterstützen und selbst zu anklickbaren Interface-Elementen werden – was allerdings noch viel zu wenig konsequent geschieht!

10 Gestaltet man sie interaktiv, werden Illustratio­nen zur Zauberkiste, in der sich Infos, Gags oder Geschichten entdecken lassen. Illustration als Entdeckungsreise!

 

Wie erfolgreich illustrierte Websites sein können, zeigt unser Beispiel: Der Auftritt eines britischen Verleihs von Luxuszelten. Die Agentur BML Creative aus Leeds gestaltete die ganze Site mit Illustrationen – jede Menge Aufmerksamkeit im Web war der Lohn. Die Fotos haben die Designer auf der Website ganz unten auf der Seite »Our Tents« versteckt. Eine gute Entscheidung, finden wir. Für neue, wirklich tolle Fotos wären aufwändige und teure Shootings nötig gewesen …

 

[4747]


Schlagworte: , , ,




4 Antworten zu “10 Gründe, warum 
Illustrationen in digitalen Medien oft besser 
funktionieren als Fotos”

  1. Mo sagt:

    Auch interessant: man schreibt einen Artikel über den Mehrwert von Illustrationen und zeigt unten dann die im erwähnten Beispiel veröffentlichen Fotos…

  2. Liebe Page. Vielleicht lohnt sich ja für euch auch mal ein Blick auf unsere Website? Wir können ebenfalls nur Positives über Illustrationen in digitalen Medien berichten. Danke für euren Artikel und Support ;o).

    https://www.grafikhelden-studio.de

  3. Thomas Huber sagt:

    Hallo PAGE,

    auch wir sind selten!

    LG

  4. Hans-Peter Hegmann sagt:

    Punkt 1 enthält eine geniale Aussage. Die Realität ist, wie sie ist, was kann man daran besser aussehen lassen? Denk mal nach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren