Fonts mit und ohne Serifen von Parachute

Zwei neue Schriften, eine mit und eine ohne Serifen, kommen von der griechischen Foundry Parachute.



Mit der Occula machte der schwedische Typedesigner Lucas Brusquini einen Ausflug auf das Gebiet der ausgezeichnet lesbaren Textschriften. Dabei fand er die Balance zwischen modernen Kurven und bewährten alten Rhythmen.

Occula gibt es in den vier Schnitten Regular und Bold plus Italics. Ein Einzelschnitt kostet 45 Euro, die gesamte Familie 165 Euro. 

Die Serifenlose Dekka Pro ist von der alten Mac Systemschrift Monaco inspiriert. Allerdings ist Dekka Pro kein Bitmapfont, sondern eine sorgfältig gezeichnete, geometrische Schrift von Typedesigner und Parachute-Gründer Panos Vassiliou.

An einigen Stellen verlässt sie die strenge Geometrie zugunsten freundlicher Kurven. Es gibt sie in sechs Fetten von Thin bis Bold jeweils plus Kursive. Ein Einzelschnitt kostet 65 Euro, die gesamte Familie 585 Euro

  




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren