UHD Monitor: Das sind die Vor- und Nachteile von 4K- und 5K-Displays

Wie machen sich hochauflösende Monitore für Kreative in der praktischen Anwendung?



eDossier_Titel_4K_klein

Pixel, soweit das Auge reicht: Aktuell befinden sich 4K- und 5K-Displays in aller Munde. Aber sind sie nun Fluch oder Segen für Gestalter? Sind die hochauflösenden Monitore denn überhaupt schon benutzerfreundlich? Und falls ja, wie überwinde ich technische Hürden? Denn diese, das ist kein Geheimnis, sind definitiv noch vorhanden.

Ultra High Definition – oder kurz gesagt UHD – ist ein sehr wichtiges Thema im professionellen Bereich. Die Displays mit einer UHD-Auflösung ermöglichen Kreativen eine enorme Detailansicht in Originalgröße. Bei Monitoren beträgt die Auflösung meistens 3840 mal 2160 Pixel. Wer sich daran einmal gewöhnt hat, der möchte nie wieder an einem Monitor mit niedrigerer Auflösung arbeiten. Das Auge gewöhnt sich eben schnell um.

Das PAGE eDossier »4K- und 5K-Displays« zeigt Ihnen die Vor- und Nachteile von hochauflösenden Displays. Auch die Preise und Schnittstellen-Hindernisse werden beleuchtet.

Und wie sieht es mit der 4K-Unterstützung bei Mac OS und Windows aus? Worauf müssen Kreative bei einer Präsentation auf einem 4K-Monitor achten? Welche zusätzlichen Anschaffungen sind notwendig? Was muss ich als Apple- oder Windows-Anwender bedenken?

PAGE_Download_Button_Vorlage

Das PAGE eDossier »4K- und 5K-Displays« ist Praxistest und Ratgeber zugleich,  für alle Kreativen, die zukünftig mit den neuen Displays arbeiten möchten.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren