Forge: Visual Thinking App fürs iPad

Die Zeichen-App Forge von Adonit ist digitales Skizzenbuch und Storyboard in einem.



TE_150309_forge

Auf den ersten Blick sieht Forge aus wie andere Zeichen-Apps auch. Das Besondere an der App ist die Möglichkeit, seine Zeichnungen an einem digitalen Storyboard zu sammeln. Wie an einer analogen Wand kann der Nutzer jederzeit »einen Schritt zurück treten« und sich die gesammelten Skizzen zu einem Thema im Überblick anschauen. Die Skizzen lassen sich beliebig ordnen und auch zwischen Wänden hin und her schieben.

Entwickelt hat Forge der Stylus-Hersteller Adonit, der den Eingabestift Jot Touch vertreibt. Der ist für die Nutzung von Forge nicht unbedingt notwendig, aber einige Features – wie Palm Rejection – funktionieren dann nicht.

Die App, die es bislang nur fürs iPad gibt, ist kostenlos, allerdings stehen den Nutzern nur zwei Wände zur Verfügung – von denen eine Demo-Zwecken dient. Für einen einmaligen In-App-Kauf von 3,99 Dollar gibt es eine unbeschränkte Anzahl. Hier geht’s zur Produktseite im App-Store.

Hier das Video zur App:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren