Miss Read: The Berlin Art Book Fair

Zur Berliner Art Week stellen erneut mehr als 100 Verlage ihre Kunstbücher vor.



Der Eintritt ist frei, die Auswahl groß – und dazu gibt es Diskussionen, Präsentationen, Vorträge und einen Peotic Day: Zum fünften Mal findet auf der Berlin Art Week die Kunstbuchmesse Miss Read statt.

Vom 19.-22.9. stellen sich mehr als 100 internationale Verlage auf der abc, einer der beiden großen Kunstmessen der Berlin Art Week, in der Station Berlin vor.

 

[ 2nd floor projects ]aus San Francisco ist ebenso vor Ort wie Book Storage aus Tokio, Texte zur Kunst aus Berlin, Wordpharmacy aus Kopenhagen oder Crux Desperationis/Gegen aus Montevideo und natürlich zahlreiche Verlage aus Berlin.

Tom Holert, Rike Frank und die Autorin Sarah Pierce werden deren Buch Sketches of Universal History Compiled from Several Authors präsentieren, Julieta Aranda vom e-flux Journal, New York wird Culture Class von Martha Rosler vorstellen, das gesamte Programm und alle ausstellenden Verlage finden Sie hier.

Das Plakat der Miss Read 2013 hat übrigens kein geringerer als Konzeptkünstler Lawrence Weiner gestaltet.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren