Design Transitions

Sind nicht ge­rade Gestalter wie geschaffen dafür, die Welt zum Besseren umzugestal­ten?



Sind nicht ge­rade Gestalter wie geschaffen dafür, die Welt zum Besseren umzugestal­ten?

Die Methode des Design Thinking beruht auf dieser Annahme – und ist wohl auch Triebkraft vieler der hier vor­gestellten Agenturen. Systematische Problemlösung und charmante Überzeugungsarbeit gehören ohnehin zu den Kernkompetenzen von Designern. Dazu nehme man interdisziplinären Austausch, Innovationslust sowie eine eher prozess- als produktorientierte Denke. Was überall in der Welt aus dieser Mixtur entsteht, zeigen einige Dutzend inspirierende Interviews und Pro­jektbeschreibungen.

Hübsche Designprodukte sind dabei häufig nur Nebensache oder Mittel zum Zweck und darum im Buch kaum zu sehen. Stattdessen erfahren wir etwa, wie BERG aus London (Macher des kultigen Little Printer) das Internet of Things vorantreibt und dabei Video-Prototyping nutzt, wie Lifework aus São Paulo Service-Design-Workshops für Innovationsmanager der brasilianischen Topmarken veranstaltet oder wie thinkpublic das britische Gesundheitssystem »redesigned« hat.

Joyce Yee, Emma Jefferies, Lauren Tan: Design Transitions. Inspiring Stories. Global Viewpoints. How Design is Changing.

Amsterdam (BIS Publishers) 2013

240 Seiten
34 Euro

isbn 978-90-6369-321-3

 

In staatlichem Auftrag entwickelte DesignThinkers Group mit Reisenden ein verbessertes Verkehrsystem für die Niederlande

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren