Spannende Fotografen zu entdecken

Wer sind die derzeit spannendsten neuen Fotografen? Die Macher des Schau-Fotofestivals fragten berühmte Fotokünstler und Kuratoren – und stellen nun die Ausgewählten persönlich vor.



Wer sind die derzeit spannendsten neuen Fotografen? Die Macher des Schau-Fotofestivals fragten berühmte Fotokünstler und Kuratoren – und stellen nun die Ausgewählten persönlich vor. 

Es ist eine vielversprechende Runde von Fotografie-Insidern, die ihre Tipps für das Schau-Fotofestival in Dortmund gegeben haben, darunter Tobias Zielony, Martin Parr, Hester Keijser, Damian Zimmermann und das Künstlerduo Taiyo Onorato & Nico Krebs. Außerdem gab es einen Open Call, bei dem Brigitte Buberl, Markus Schaden und Wilhelm Schürmann Juroren waren. Und schließlich schickten noch die Folkwang Universität der Künste und die TU Dortmund Arbeiten einiger ihrer bester Fotografen. 

Kein Wunder, dass das Ergebnis sich sehen lassen kann, was sich am 20., 21. und 23. Juni im Dortmunder U überprüfen lässt. Der Clou ist: Die meisten der Fotografen, deren Bilder ausgestellt werden, sind auch vor Ort, berichten über ihre Arbeiten und stehen für den persönlichen Austausch bereit. Dies alles im Rahmen eines ausgiebigen Begleitprogramms, das garantiert keine Langeweile aufkommen lässt. 

 

 

 

Unter anderem in Dortmund anwesend: Carlos Spottorno aus Madrid, der seine Arbeit »The Pigs« zeigt. Wobei das Kürzel für die krisengeschüttelten Ländern Portugal, Italien, Griechenland, Spanien steht, wo Spottorno Bilder schoß, die dem Terminus »malerisch« eine ganz neue Bedeutung geben. Sein Buch zu dem Projekt, das sich hier für 9,99 Euro kaufen lässt, ist im Look des Wirtschaftsmagazins »The Economist« gestaltet. 

 

 

 

 

Von Starfotograf Martin Parr nominiert: Der zwischen London und Mailand pendelnde Lorenzo Vitturi, ein Meister der skulpturalen Fotoinszenierung. Was zum Beispiel in seiner Serie »Dalston Anatomy« zu bewundern ist. Das Buch zu dieser vielfach preisgekrönten Serie erschien gerade in einer neuen, auch visuell frisch interpretierten Auflage bei Self publisch, be happy.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren