Webcuts 2012 – die Gewinner

Die Gewinner des Internet-Film-Wettbewerbs Webcuts.12 stehen fest.



Bild Webcuts 2012

Vergangenes Jahr feierte das Internet-Filmfest Webcuts seinen 10. Geburtstag – auf PAGE Online berichteten wir über die Geschichte des Festivals, das sich von einem kleinen Experiment im Jahr 2001 zu einem internationalen Player entwickelt hat.

Vergangene Nacht wurden in Berlin die diesjährigen Gewinner bekannt gegeben. Für alle, die den Livestream verpasst haben, fassen wir sie hier noch einmal zusammen:

In der Kategorie »Best of Webcuts 2001 – 2011«, in der durch ein öffentliches Internet-Voting der beste Webcuts-Film aus den vergangenen Jahren gewählt wird, gewann »Elephants Dream« von Ton Roosendaal und dem Orange Open Movie Projekt Studio, Amsterdam. Der Film wurde erstmals bei den Webcuts.06 ausgezeichnet.

In der Kategorie »Berlin Award«, deren Gewinner ebenfalls durch ein öffentliches Internet-Voting bestimmt wird, gewann der Film »In the Belly of a Whale« von den Filmemachern Frederic Leitzke & Andreas Lamoth, Berlin.

Und als »Bester Internetfilm 2012« wurde von der Jury der Film »Address is Approximate« von Tom Jenkins aus Großbritannien prämiert.

Mehr Informationen zu allen Nominierten und dem Festival gibt es hier.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren