PAGE online

Tschüss Öko-Look! Hallo Ecodesign!

Der Stellenwert des ökologischen Designs wächst. Die Gewinner des Bundespreises Ecodesign 2014 zeigen, dass sich nachhaltige Gestaltung längst vom Öko-Look-Image befreit hat.

Der Stellenwert des ökologischen Designs wächst weiter. Die Gewinner des Bundespreises Ecodesign 2014 zeigen, dass sich nachhaltige Gestaltung längst vom Öko-Look-Image befreit hat.

So lautet das Fazit des Juryvorsitzenden Prof. em. Günter Horntrich (emeritierter Professor für Design und Ökologie an der KISD). Er hebt besonders hervor, dass die qualitativ hochwertigen Einreichungen zum Bundespreis Ecodesign 2014 ein deutliches Indiz für diese positive Entwicklung seien. Wer also noch am veralteten Image des Öko-Looks festhält, sollte schnellstens einmal genauer hinschauen.

Und zwar auf die Gewinner des diesjährigen Bundespreises Ecodesign, die am vergangenen Freitag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und der Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, in Berlin ausgezeichnet wurden.

Aus über 200 Einreichungen schafften es insgesamt 13 Projekte in den Kategorien Produkt, Konzept, Service und Nachwuchs aufs Siegertreppchen.

Die Jury – bestehend aus Werner Aisslinger (Designer mit Schwerpunkt auf Produktdesign und Architektur), Prof. Dr. h.c. Erik Spiekermann (Kommunikationsdesigner, Schriftgestalter und Autor), Dr. Kirsten Brodde (Campaignerin Greenpeace e. V., Autorin) und weiteren namhaften Umwelt- und Designexperten – prämierte beispielsweise energiesparende Produkte, innovative Transportsysteme, eine nachhaltige Modekollektion oder ein Online-Spiel zur CO2-Reduzierung. Alle Gewinnerprojekte werden 2015 in einer Wanderausstellung präsentiert.

»Zukunftsfähige Produkte sind eine wichtige Voraussetzung für einen umweltverträglichen Konsum. Dafür brauchen wir Menschen mit Ideenreichtum, Phantasie und unternehmerischem Mut. Der Bundespreis Ecodesign unterstützt und anerkennt ein solches Engagement. Die einzelnen Projekte haben einmal mehr gezeigt, dass ökologisch anspruchsvolle Modelle auch ästhetisch sehr ansprechend gestaltet werden können«, so resümierte Bundesumweltministerin Hendricks.


Bild oben © »Algaemy« / Essi Johanna Glomb und Rasa Weber / Studio blond & bieber / Kunsthochschule Berlin-Weißensee / Preisträger Kategorie Nachwuchs

 


Auch nächstes Jahr wird es wieder eine Ausschreibung zum Bundespreis Ecodesign geben, und zwar ab Februar. Seit 2012 loben das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin e. V. diesen Designpreis aus.

Bevor es aber in die nächste Runde geht, erst einmal herzlichen Glückwunsch an alle diesjährigen Preisträger!

© Fotografin: Sandra Kühnapfel / www.kuehnapfel-fotografie.de

In der Bildergalerie sehen Sie alle Gewinner auf einen Blick. Jury-Statements und weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie hier.

Preisträger Kategorie Nachwuchs: Qualitätswerte in der Produktgestaltung | Johanna Gedeon und Gabriel Brückner, Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
Bild: Johanna Gedeon und Gabriel Brückner
1/13
Preisträger Kategorie Nachwuchs: Link_urban logistics | Ayelet Fishman, Kunsthochschule Berlin-Weißensee
Bild: Ayelet Fishman
2/13
Preisträger Kategorie Nachwuchs: Algaemy | Essi Johanna Glomb und Rasa Weber, Studio blond & bieber , Kunsthochschule Berlin-Weißensee
Bild: Essi Johanna Glomb und Rasa Weber
3/13
Preisträger Kategorie Nachwuchs: MLKL | Jeongdae Kim, Hochschule für Künste Bremen
Bild: Jeongdae Kim
4/13
Preisträger Kategorie Produkt: Lastkraftwagen E-Force | E-Force ONE AG
Bild: E-Force ONE AG
5/13
Preisträger Kategorie Produkt: Polsterleder aus der Blattwerk-Kollektion | HELLER-LEDER GmbH & Co. KG
Bild: HELLER-LEDER GmbH & Co. KG
6/13
Preisträger Kategorie Produkt: Schwermetallfreie Brillenglasfertigung | Satisloh GmbH
Bild: Satisloh GmbH
7/13
Preisträger Kategorie Produkt: Eco-Fashion von wunderwerk. more than organic. | Rheinstoff GmbH & Co. KG, Design: wunderwerk Heiko Wunder, Anna Brückmann, Judith Koch
Bild: Rheinstoff GmbH & Co. KG
8/13
Preisträger Kategorie Produkt: vosLED-Glühlampe | vosla GmbH H
Bild: vosla GmbH H
9/13
Preisträger Kategorie Produkt: Frosch Recyclat-Initiative für Verpackungen | Werner&Mertz GmbH
Bild: 
Werner&Mertz GmbH
10/13
Preisträger Kategorie Service: Recyclingsuche-App »eSchrott« | Hellmann Process Management GmbH & Co. KG
Bild: 
Hellmann Process Management GmbH & Co. KG
11/13
Preisträger Kategorie Service: CO2-Kompass | Scholz & Volkmer GmbH
Bild: Scholz & Volkmer GmbH
12/13
Preisträger Kategorie Konzept: Umweltfreundliches Nutzfahrzeug | StreetScooter GmbH, Poschwatta Automotive Design
Bild: StreetScooter GmbH

13/13
Produkt: eDossier: »Designratgeber: Umweltfreundlich drucken«
eDossier: »Designratgeber: Umweltfreundlich drucken«
Was Gestalter und ihre Kunden tun können, um nachhaltige Printerzeugnisse zu schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren