Rettet die Obsttüte! Design-Wettbewerb

Hier sind Design-Studierende gefragt: Die Universität der Künste Berlin ruft einen Obsttüten-Gestaltungswettbewerb aus. Der beste Entwurf soll in Produktion gehen.



Bild Obsttueten-Wettbewerb

Es gibt kaum Schöneres als frisches Obst und Gemüse auf dem Markt oder beim Händler an der Ecke zu kaufen und es in einer Papiertüte nach Hause zu tragen. Die klassische Obsttüte aus Papier gab es schon in dutzenden unterschiedlichen Erscheinungsformen – mit den Aufdrucken »Esst Obst!«, zum Beispiel, »Früchte aus aller Welt«, »Frisches Obst« oder auch »Obst ist gesund!«.

Doch offensichtlich kommen immer weniger Kinder in Europa in den Genuss dieses Einkaufserlebnisses: Untersuchungen zufolge verzehren nur jeder achte Junge und jedes sechste Mädchen in Europa täglich die von Fachleuten empfohlene Menge an Obst und Gemüse.

Die Universität der Künste Berlin will dieser Entwicklung jetzt mit einem Gestaltungswettbewerb entgegenwirken: Zusammen mit der Markthalle Neun in Kreuzberg ruft die UdK dazu auf, ein neues Design für die Obsttüte zu entwickeln. Zur Teilnahme aufgerufen sind Studierende der Fakultät Gestaltung der Universität der Künste und aller anderen gestalterischen Hochschulen in Berlin. Eine Jury, in der unter anderem Prof. Ulrich Schwarz (UdK) und der Obsttütensammler und Experte Manfred Hoffmann sitzen, wird das beste Design auswählen, das anschließend in Produktion geht.

Zur Zeit sind die Initiatoren noch auf der Suche nach finanziellen Unterstüzern und Kooperationspartnern, die sich für die umweltfreundliche Obstverpackung einsetzen wollen und sich am Wettbewerb, der Ausstellung, dem Katalog, dem Vertrieb der »Gewinnerobsttüte« oder an der Jury beteiligen. Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich an designtransfer@udk-berlin.de.

Der Wettbewerb soll im Oktober/November 2012 starten. In der folgenden Galerie geben wir schon einmal einen inspirierenden Überblick über alte Obsttüten-Designs.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren