PAGE online

Fotos der Anderen gesucht

&

Bild The other hundred

raquo;The other hundred« ruft dazu auf, Portraits von Menschen einzuschicken, die für gewöhnlich nicht gezeigt werden. Die besten Fotografien werden in einem Bildband veröffentlicht.

Egal ob Forbes oder der »Bloomberg’s Billionaire Index« – zahlreiche Listen suggerieren, dass nur die reichen Menschen Aufmerksamkeit verdienen und, dass nur wer reicht ist, auch ein erfolgreiches Leben führt. Die Aktion raquo;The Other Hundred« möchte diese verzerrte Wahrnehmung ändern und ruft dazu auf, Fotos von Menschen aus der ganzen Welt einzusenden und ihre Geschichte zu erzählen. Nicht nur – aber auch – arme, hungernde oder kranke Menschen, sondern auch Menschen, die »ein ganz normales Leben« an ihrem Heimatort irgendwo in der Welt führen.

Alle Einsendungen werden von einer Jury begutachtet, zu der Ruth Eichhorn, Richard Hsu und Stephen Wilkes gehören, und die besten Portraits werden in einem großformatigen Bildband veröffentlicht.

An der Aktion haben sich bereits bekannte Fotofgrafen wie Benjamin Lowy, Khaled Hasan, Brent Stirton, Edwin Koo, Paolo Woods und Andrea Diefenbach beteiligt. Es kann jedoch jeder mitmachen – egal ob Profi- oder Hobbyfotograf. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

Bis zum 1. April können Fotografien eingereicht werden. Den Gewinnern winkt nicht nur die Publikation im »The Other Hundred« Buch, sondern auch 300 $ Preisgeld und ein Exemplar des Bildbands – vor allen Dingen aber die Gewissheit, dass sie dazu beigetragen haben, ein Stück Realität zu dokumentieren und mit der Öffentlichkeit zu teilen. Mehr zu den Teilnahmebedingungen finden Sie online.

»The Other Hundred« ist eine Initiative von Chandran Nair und seinem Think-Tank Global Institute for Tomorrow. Das Buch zur Aktion wird das Designstudio Karl Anders unter der Kreativdirektion von Claudia Fischer-Appelt gestalten. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis.

Produkt: PAGE 02.2020
PAGE 02.2020
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren