Airport Media Award 2012: Die Gewinner

Die Airport Media Awards 2012 sind entschieden. Gold ging erneut an Sixt.



Der Autovermieter überzeugte die Jury mit einer elf Meter hohen und drei Tonnen schweren Rakete auf dem Platz vor dem Münchner Flughafen. Die Aufschrift: »Im All wären wir zwar nicht die Ersten. Aber die Günstigsten.« Die Idee stammt von der 19:13 Werbeagentur. Schon im Vorjahr hatte Sixt mit einer Outdoor-Installation den Goldpreis geholt – damals mit dem Agenturpartner Jung von Matt.

Platz zwei belegt die Hilfsorganisation SOS Kinderdorf, die ankommende Reisende in München durch Kinderfiguren begrüßen ließ, die ihnen Pappschilder mit der Aufschrift »Pate gesucht« entgegen hielten. Zuständige Agentur war hier Pearls Group.

Bronze holte McDonald’s gemeinsam mit der Agentur Heye Group. Um die Neueröffnung der Fast-Food-Kette am Bremer City Airport anzukündigen, ließen sie einen Follow-Me-Fahrer das gelbe »M« in den dunklen Himmel malen.

Die Jahresgewinner des Airport media Awards werden aus den Monatsgewinnern ausgewählt. Eingereicht wurden im Jahr 2012 insgesamt 61 Arbeiten.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren