PAGE online

Typokalender als Poster

Viel mehr als ein Poster, eher schon ein Stück Kunst, ist der Kalender, den Filip Triner für 2018 gestaltete.

Filip Triner glaubt an die Schönheit und Bedeutung der Typografie. Das zeigte sich schon in der Ausstellung »Type & Face«, die er gemeinsam mit Bertram Landwerlin auf die Beine gestellt hatte. Filip Triner kommt aus München, hat in den USA und Australien als Designer/Art Director gearbeitet und lebt seit ein paar Jahren überwiegend in der Schweiz. Er betreibt auch den »High Quality Designblog« Mindsparkle Mag.

Der im Letterpress gedruckte Kalender für die Wand erscheint in einer limitierten Auflage. Zu dem schönen Marineblau gesellen sich kupferfarbene Metallicbuchstaben. Filip Triner garantiert, das der 39 Euro kostende Kalender seinen Besitzer bei jedem Draufschauen glücklich macht. Momentan läuft eine Kickstarter Kampagne zur Finanzierung, dort kann man auch sein Exemplar vorbestellen.

Produkt: PAGE 10.2020
PAGE 10.2020
Offene Worte finden ¬– Position beziehen! ++ Praxis: Inclusive Design ++ Kampagnen: Save the Civil Discourse! ++ Kreativ Awards in der Krise? ++ 3D-Events in der Cloud mit Unity ++ Webdesign: CSS-Hacks ++ Typo: deep fonts mit KI ++ Booklet: CD/CI-Ranking

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren