PAGE online

Typobuch: Lettern als Kunst

Die Schönheit von Einzelbuchstaben abseits ihres Verwendungskontexts verdeutlicht das Buch »Kris Sowersby: The Art of Letters«.

TheArtOfLettersCover

Die Arbeitsweise des neuseeländischen Typedesigners Kris Sowersby, Gründer der Foundry Klim Type, untersucht das Buch »The Art of Letters« von Mark Gowing und Dave Foster. Bestimmt wird es von der Idee, dass jedes Zeichen – entfernt man den Kontext von Sprachsystemen und Alphabeten – zu einem eigenständigen Kunstwerk wird. Eigens für den 800-seitigen Wälzer (Formist Editions, 90 US-Dollar, ISBN 978- 0-6485963-4-9) entwickelten Sowersby und Gowing einen von mittelalterlichen Buchschriften inspirierten Custom Font: Brotunda.

TheArtOfLettersBuch

TheArtOfLettersk TheArtOfLettersy  TheArtOfLettersa TheArtOfLettersText TheArtOfLettersSpreads

Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren