PAGE online

Serifenlose Werksatz: Zeitlos und modern

Die Schriftfamilie Werksatz von Identity Letters ist eine zeitgenössische Interpretation des beliebten Genres früher Groteskschriften. 

WerksatzOpener

Inspiriert ist Werksatz von Klassikern wie Venus und Akzidenz Grotesk. Schriften, die mit fortschreitendem Gebrauch nur besser werden und die jede Designergeneration aufs Neue entdeckt.  Doch der Fortschritt steht niemals still: Werkzeuge und Technik entwickeln sich unentwegt weiter – daran muss sich selbst ein altbewährtes Design stetig anpassen. Werksatz wird diesem Anspruch gerecht. Die Schriftfamilie des Designers Moritz Kleinsorge kombiniert die besten Aspekte der Klassiker von damals und belebt sie mit der Technologie von heute.

Mit zehn Fettegraden von Thin bis Black und mehr als 940 Zeichen pro Font ist die Schriftfamilie für die Zukunft gewappnet. Zu jedem Schnitt gehört eine sorgfältig manuell ausgeglichene Kursive. Werksatz unterstützt den kompletten Latin-Plus-Zeichenumfang (entwickelt von Underware) – so ist sichergestellt, dass in hunderten Sprachen kein Buchstabe fehlt. 

WerksatzSchnitte

Insgesamt 20 Schnitte umfasst die Werksatz Familie.

Die Familie bietet viele OpenType-Funktionen wie Versalspationierung, Case-Sensitive Forms und Ligaturen, aber auch Kapitälchen, hoch- und tiefgestellte Ziffern und Buchstaben, zahlreiche Ziffernsätze (proportionale Ziffern, tabellarische Ziffern, Mediävelziffern, kreisförmige und quadratische Ziffern, Ziffern für Kapitälchen) oder eine Null mit Schrägstrich.

WerksatzOpenType

WerksatzOpenTypeFeatures

Jede Menge OpenType-Features sind der Schrift enthalten.

Das Erscheinungsbild der Schrift ist gediegen, aber weniger formalistisch und verschlossen als das üblicher Neogrotesk-Schriften. Werksatz eignet sich dadurch einerseits für seriöse, ernsthafte Anwendungen — ob Corporate Design, Branding, Editorial Design oder Webdesign für Branchen und Themen von Politik, Management oder Recht über Technologie oder Handel bis hin zu Finanzen. Andererseits passt der warme, Charakter der Schrift auch zu Themenfeldern wie Kultur, Kunst, Mode, Unterhaltung, Sport oder Freizeit. Und auch in Leitsystemen, Apps, Packagings oder Sachbüchern macht sie eine gute Figur.

Ein Einzelschnitt der Werksatz kostet 40 Euro, die komplette Familie mit 20 Schnitten etwa 250 Euro. Noch bis zum 10. Juni gilt ein Einführungspreis von 50 Prozent.

Passend zu Werksatz arbeitet Moritz Kleinsorge zurzeit an der metrisch kompatiblen Serifenschrift Werkdruck. Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin kann man sie im Lab von Identity Letters zu einem deutlich reduzierten Preis lizenzieren. Die frühe Investition lohnt sich: mit jeder Lab-Lizenz gibt es alle zukünftigen Verbesserungen und Erweiterungen der Schrift gratis per Update

Werkdruck

Momentan arbeitet Moritz Kleinsorge an der metrisch passenden Schrift Werkdruck.

Werksatzyeah

Produkt: eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren