PAGE online

Neue Serifenschrift Mireille

Der Font von Anita Jürgeleit ist eine typografische Hommage an die französische Kultur.

MireilleRose

Die Serifenschrift mit über 100 Ligaturen und dekorativen Alternativ-Buchstaben begleitet ihren Designer auf einer Reise durch Gourmet Delikatessen, klassische Musik, Oper und Wein.

Mit sieben Schriftschnitten ist Mireille ein effektives Werkzeug fürs Branding, für die Gestaltung von Postern und Buchcovern oder für Headlines zu Themen wie Restaurants, Kulturhäusern und betont weiblichen Institutionen.

Über 1000 Glyphen decken alle Europäisch-Lateinischen Sprachen ab, vier Stylistic Sets, gefüllt mit eleganten Alternates, Ligaturen und einem erweitertem Nummern- und Währungsset sorgen für vielfältige typografische Möglichkeiten.

Auf einer eigenen Microsite kann man sich inspirieren lassen, wer Mireille dann verfallen ist wird sich freuen, dass es die Schrift bis Ende September bei MyFonts oder Fontspring zum Einführungspreis von lediglich 35 Dollar gibt.

MireilleSchnörkel

Mireille gibt es mit mehr…

MireilleMuster

…und weniger Schnörkeln.

MireilleText MireilleSchnitte MireilleStylistic Sets

Produkt: eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren