PAGE online

Neue Foundry Nuform Type

Fünf Schriften gibt es bislang bei Nuform Type, der neuen Foundry von Erik Marinovich.

NuformTypeOzik

Der Letteringkünstler und Designer Erik Marinovich aus San Francisco hat jetzt eine eigene Foundry mit bislang fünf unkonventionellen und ausdrucksstarken Schriften gegründet. Da gibt es die fette Ozik, Hermanos mit Art-déco-Note und Jaws mit umgedrehtem Kontrast, die am besten in ganz Groß funktioniert. Außerdem den an Basketball-Poster erinnernden Displayfont Brzo sowie die Nuform Sans. Mit ihren fünf Schnitten und gemäßigten Buchstabenformen ist Letztere sicher die vernünftigste im Bunde. Zu allen Schriften gestaltete Marinovich inspirierende Anwendungsbeispiele. Kaufen kann man sie entweder bei Nuform Type oder über FutureFonts, die Preise reichen von 10 bis 130 Dollar.

NuformTypeBrzo

NuformTypeHermanosNuformTypeSans  NuformTypeJaws

Produkt: eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
Free Fonts, Desktop-Fonts, Webfonts lizenzkonform nutzen: Das müssen Freelancer, Designbüros und Agenturen beachten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren