PAGE online

Höfliche Schrift gegen Mobbing

Mobber Wort für Wort entwaffnen, das ist das Ziel der Open-Source-Schrift The Polite Type.

PoliteTypeBullying

Entwickelt hat die Type das finnische IT-Unternehmen TietoEVRYzusammen mit finnischen Teenagern. Das Unternehmen möchte Cybermobber neutralisieren, Diskussionen zum Thema anstoßen und so dafür sorgen, die Online-Welt sicherer und integrativer zu machen.

Etwa 2000 englische Wörter kennt die Schrift bislang, einige, zum Beispiel Schimpfwörter, überschreibt sie und macht sie unlesbar. Andere wiederum werden ersetzt, aus einem »I hate you« beispielsweise wird »I disagree with you«, aus »How can you live with yourself« »You have the right to be yourself« oder aus „Shut up« »I need peace and quiet«. 

Die Schrift, die zudem auch noch gut aussieht, kann auf der Webseite The Polite Type kostenlos heruntergeladen werden.  TietoEVRY will den Font weiterentwickeln und hofft, dass möglichst viele Bildungseinrichtungen und Technologieunternehmen ihn implementieren. 

Noch viel besser wäre natürlich, Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. würdenThe Polite Type als Systemschrift installieren. Bis dahin ist es aber wohl noch ein weiter Weg.

PoliteTypeDisagree

The polite Type ist eine tolle Initiative des finnischen Unternehmens TietoEVRY.

 

PoliteTypeSchrift PoliteTypeBlur

 

Produkt: eDossier: »Variable Fonts«
eDossier: »Variable Fonts«
Was können Variable Fonts und wem nützen die OpenType-Schriften?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren