Funktioniert Schriftgestaltung heute?

Zur tollen ON-TYPE Schau im Bauhaus Archiv: Theorie und Praxis zur aktuellen Schriftgestaltung.



Zur tollen ON-TYPE Schau im Bauhaus-Archiv: Theorie und Praxis zur aktuellen Schriftgestaltung.

Noch bis zum 5. August herrscht im Berliner Bauhaus-Archiv Zettelwirtschaft. In der Sonderausstellung ON-TYPE sind Meilensteine der Schriftgestaltung zu sehen und zwar auf ganz ungewöhnliche und großartige Weise präsentiert. Am 24. Juli gibt es eine Veranstaltung dazu, die von Bernard Stein von der Kunsthochschule Kassel und Florian Hardwig von der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig zusammengestellt wurde.

Ab 19 Uhr werden Martina Flor, Lettering Artist und bekannt für ihre Handgezeichneten Schriftzüge, Martin Wenzel, von MartinPlusFonts und Dan Reynolds, dessen Schriftfamilie Malabar 2010 mit dem Deutschen Designpreis in Gold ausgezeichnet wurde.

Unter dem Titel »Funktioniert Schriftgestaltung heute? Beispiele aus Praxis und Lehre« stellen sie unterschiedliche Aspekte aktueller Gestaltung von Schrift an Kunst- und Fachhochschulen vor – und präsentieren Schriftarbeiten aus drei Hochschulen. Dazu gehören Marvin Boikos »Zeit und Type« von der FH Dortmund, Jacob Grommas et al »Modularschrift«, entstanden an der HBK Braunschweig und Peter Blaskis »Leseschrift Kassel« von der KHS Kassel.

Bauhaus-Archiv Berlin, Mittwoch 24. Juli 2013, 19 Uhr, Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro /Mitglieder des Bauhaus-Archiv e.V. und Studenten frei

© ON ‐ TYPE / Gutenberg ‐ Museum, Mainz 2012 Foto: Lena Giovanazzi


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren