PAGE online

Enterprise Font Solution wird Monotype Fonts

Anderer Name, weitere Funktionen – der cloudbasierte Font-Service von Monotype erneuert sich.

In Corona-Zeiten sind die meisten Designprozesse dezentral, umso wichtiger, dass alle an einem Projekt Beteiligten jederzeit auf die benötigten Schriften zugreifen können. Das will Monotype mit seinem Font-Abo sicherstellen. Wer den Service abonniert, kann nicht nur auf die hauseigenen Monotype-Bibliothek mit über 14.000 Schriften zugreifen, sondern auch auf Fonts diverser anderer Foundries. Zum Beispiel Fontfabric, Latinotype, The Northern Block, Type Type oder Comicraft. Neue Schriften stehen den Monotype Fonts-Anwendern schon 30 Tage, bevor sie über die digitalen Handelskanäle von Monotype vermarktet werden zur Verfügung.

Neu und die Arbeit vereinfachend ist die Tatsache, dass es jetzt nur noch eine Lizenz für alles gibt. Das heißt es spielt keine Rolle, in welchen Medien die Schriften zum Einsatz kommen. Verbesserungen gibt es auch bei der Verwaltung von Schriften von Drittanbietern. Diese werden automatisch mit organisiert und nach Familien gruppiert, was eine verbesserte Suche ermöglicht.

Wer noch mehr wissen will oder Monotype Fonts ausprobieren möchte, kann sich hier eine Demo ansehen und den Service kostenlos testen. Der Preis für ein Jahresabo beginnt bei 1200 Euro.

Produkt: eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren