Alphabet der Welt

Das A in Yusuf Algans World-Font besteht aus lateinischen Buchstaben. Das B aus bengalischen. Das C ...



Eine eigene Schrift sollte Yusuf Algan, der in Köln Media Arts studiert, gestalten. Der 22-Jährige machte aus der Schulaufgabe ein wundervolles Projekt, das für ihn einen persönlichen Meilenstein darstellt: Er entwickelte den World-Font, ein Alphabet, in dem jeder Buchstabe aus den Zeichen eines fremden, teilweise kaum bekannten Schriftsystems besteht. Hebräische, griechische und chinesische Zeichen finden sich da wieder, aber ebenso tibetische, tamilische und mongolische. Ebenso lehrreich wie schön!

Und weil einige Leute danach fragten, ließ er von den coolen Buchstaben Plakate drucken, die man für 15 Dollar hier bestellen kann.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren