Zeichentablett für Einsteiger

 
Lange hat Genius nur Grafiktabletts für Hobby-Anwender vertrieben. Mit dem PenSketch M912A gibt es nun jedoch ein Gerät, dass auch für professionelle Anwender interessant sein kann.



Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:”Times New Roman”;
mso-fareast-language:JA;}

 

Das neue Genius PenSketch

 
Lange hat Genius nur Grafiktabletts für Hobby-Anwender vertrieben. Mit dem PenSketch M912A gibt es nun jedoch ein Gerät, dass auch für professionelle Anwender interessant sein kann.


Mit einem preiswerten Tablett im Format DIN A4+ meldet sich der Zubehörhersteller Genius auf dem Markt der professionell nutzbaren Grafiktabletts zurück. Das in schwarz gehaltene PenSketch M912A ist mit einem batteriefreien, kabellosen Eingabestift sowie einer Maus ausgestattet. Der Stift soll nach Herstellerangaben bis zu 2048 Drucksensibilitätsstufen unterscheiden können, was bei einem Preis von rund 240 Euro ein sehr guter Wert ist. Auch die Punktdichte ist mit 5120 Linien pro Zoll (lpi) hoch.

Der Nutzer kann unter die 228 Millimeter mal 305 Millimeter große, durchsichtige Arbeitsfläche eine Vorlage zum Abzeichnen schieben. Für wichtige Funktionen gibt es acht programmierbare Hot Keys, die vorbelegt sind, sich aber auch noch ändern lassen. Das PenSketch M912A ist ab sofort erhältlich.

 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren