Safari 3 – erste Eindrücke

Zur WWDC07 gibt Apple eine Beta-Version der Browser-Software Safari zum Download frei. Erstmals auch für Windows; aber nicht als erstes Programm von Apple für Windows. Safari wird für Windows XP und Vista im Download angeboten. Wahlweise



Zur WWDC07 gibt Apple eine Beta-Version der Browser-Software Safari zum Download frei. Erstmals auch für Windows; aber nicht als erstes Programm von Apple für Windows. Safari wird für Windows XP und Vista im Download angeboten. Wahlweise auch im Paket mit QuickTime. Das braucht man, wenn man iTunes noch nicht auf dem PC installiert hat. Doch während das Gespann Apple QuickTime und iTunes dort äußerst erfolgreich läuft, legt Safari einen Fehlstart hin. Insbesondere mehren sich Berichte, nach denen Safari mit nicht englischen Windows-Versionen Probleme haben soll. Dazu gesellen sich ein paar Darstellungsschwächen, die man unter Windows aber auch vom IE7 kennt.
Besonders unangenehm ist jedoch der Bericht von Thor Larholm aus Dänemark. Er rühmt sich, innerhalb von zwei Stunden nach dem Download einen sogenannen ‘zero day exploit’ in der neuesten Software von Apple entdeckt zu haben. Bestimmte Kommandozeilen-Parameter würden nicht ausreichend überprüft. Das stellt eine große Sicherheitslücke dar.
Doch auch Mac-Anwender tun gut daran, das etwa 14,5 Megabyte große Disk-Image aufzubewahren. Denn dort befindet sich ein Un-Installer, mit dem sich Safari 3 augenscheinlich wieder vollständig entfernen läßt.
Die finale Version von Safari 3 wird ein Bestandteil von Mac OS X 10.5 Leopard werden und soll im Oktober als kostenloser Download Anwendern von Mac OS X Tiger und Windows zur Verfügung gestellt werden. Safari 3 beta benötigt Mac OS X v10.4.9 und neuer. Die Beta läuft auf PowerMacs G3 mit eingebautem FireWire und aufwärts.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren