Neues PocketBook mit Licht und Farbe

 
Mehr Lesekomfort verspricht ein neuer E-Ink-Reader von Pocketbook, der nächstes Jahr auf den Markt kommt.



PocketBook

 
Mehr Lesekomfort verspricht ein neuer E-Ink-Reader von Pocketbook, der nächstes Jahr auf den Markt kommt.

Mit einer zusätzlichen Beleuchtung der Oberfläche will der ukrainische E-Reader-Hersteller PocketBook die nächste Generation seiner E-Reader aufwerten. Ein Bereich oberhalb des Displays, der durch Berührung gesteuert werden kann, ermöglicht die Helligkeit der Frontbeleuchtung direkt zu steuern, ohne in das Hauptmenü wechseln zu müssen. Diese Technik kommt bei E-Readern erstmals zum Einsatz. Der Leser kann damit die Lichtintensität und die Helligkeit des Bildschirmes durch eine leichte Berührung des Bildschirmrahmens steuern.

Für den acht-Zoll-großen Bildschirm kommt die E-Ink-Triton-Technik der zweiten Generation zum Einsatz. Damit soll das berührungssensitive Display bis zu 4096 Farben darstellen können – weniger als ein TFT-Display, dafür aber stromsparender. Einen Preis gibt es noch nicht, aber die Geräte sollen bis Juni 2013 auf den Markt kommen.

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren