Loupedeck+ mit Premiere

Mit der zuerst für Lightroom entwickelten Konsole kann man nun auch Premiere CC steuern.



Loupedeck mit Premiere
In der Konfigura­tions­software Loupedeck+ lassen sich fast alle Steuer­ele­mente frei belegen

Das finnische Start-up Loupedeck stellt eine neue Version seiner gleichnamigen Steuerkonsole vor. Diese emanzipiert sich mit einer weitgehend freien Tasten- und Drehradbelegung vom Vorgänger – und damit von ihrer Herkunft: Ursprünglich als Controller für Adobes Fotoworkflowtool Lightroom konzipiert, lässt sich das Loupedeck+ nun auch für andere Programme einsetzen. Für Fotoprofis interessant dürfte die zusätzliche Unterstützung von Capture On Pro sein, für Cutter die von Premiere CC.

Ein größeres Drehrad, 13 Drehregler, acht Räder zur Einstellung der HSL-Farben und viele frei belegbare Buttons beschleunigen die Arbeit in Premiere deutlich. Alle Steuerelemente haben zusätzlich einen Druckpunkt, um die Parameter auf den Normalwert zurückzusetzen. Optionstasten erlauben eine Vierfachbelegung der meisten Regler. Die Verarbeitung des Loupedeck+ ist besser geworden, aber angesichts des Preises von etwa 230 Euro fühlt es sich doch etwas billig an. Das aktuelle Lightroom CC 2019 wird bereits unterstützt, Premiere zurzeit nur in der Version CC 2018 – mit Erscheinen dieser Ausgabe soll es auch mit CC 2019 zusammenarbeiten. Zur Website

Loupedeck mit Premiere

Mit der zuerst für Lightroom entwickelten Konsole kann man nun auch Premiere CC steuern

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren