Loopseque

Loopseque



 

  

Kategorie: Musik

Entwickler: Natalia Myasnikova

© 2009-2010 Casual

15 MB (iPhone) und 14,4 MB (iPad)

1,59 (iPhone . Version 1.1)


FontShuffle


3,99
  (iPad . Version 1.1)


FontShuffle


Loopseque für iPhone und iPad kommt optisch recht außergewöhnlich und quietschig bunt daher. Ein einfaches und schnell zugängliches Prinzip, welches jedoch schnell seine kompositorischen Grenzen erreicht.

Es gibt insgesamt vier Sound-Gruppen: »drums«, »bass«, »perc« und »lead«. Jede wird dargestellt durch ein großes Rad (»Big Wheel«), auf dem eine Matrix aus Feldern unterbracht ist, über die ein Lichtstrahl läuft; vier Reihen, 16 Spalten. Tippt man ein Feld an, so leuchtet es in der Hausfarbe auf und man hört immer dann wenn der Lichtstrahl sie berührt einen Sound zu hören. Je Sound-Gruppe stehen einem vier Sounds zur Verfügung, wobei man noch aus einer Reihe weiterer Sets wählen und so das Rad soundtechnisch anders belegen kann. So arbeitet man sich nach und nach durch die Gruppen.

Ist man mit den vier Gruppen durch, kann man in den »Wheel Matrix-Modus« wechseln. Nun sieht man je Sound-Gruppe viele kleine Räder. Tippt man eins an, so kann man es bearbeiten. Auf diese Weise bringt man Abwechslung in seine Komposition und kann schnell zwischen den Rädern wechseln, zum Beispiel den Rhytmus variieren oder Leadstimme.

Die Sounds selbst klingen nicht spektakulär und um jetzt wirklich eine individuelle Komposition zu erstellen, ist Loopseque zu grobschlächtig. Dennoch: Innerhalb weniger Minuten hat man dennoch eine Komposition erstellt, in die man sich noch für Stunden im Detail hinein vertiefen kann. Der Spaßfaktor ist dabei durchaus gegeben, wobei ich bezweifle, dass man sich genau diese App wünschen würde, sollte es einen jemals auf eine einsame Insel verschlagen. Alles in allem ist Loopseque gar nicht so schlecht.

Da Loopseque nicht allzu günstig zu haben ist, empfiehlt es sich zunächst einmal die kostenlose Lite Version herunter zu laden und sich mit dem Prinzip vertraut zu machen.

Einige Features
– »Big Wheel«-Modus zur einfachen Erstellung von Patterns
– »Wheel Matrix-Modus« zum schnellen Wechsel zwischen Patterns
– »Tap” and “Sync« zum Musizieren im Team
– Projekte laden und sichern




Sprachen:

Englisch

Voraussetzungen:

Kompatibel mit iPhone, IPod touch und iPad.

Erfordert iOS 3.2 oder neuer.


zurück


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren