PAGE online

Living Sculpture: Lichtspiele mit System

 
Aus ultraflachen OLED-Komponenten von Philips hat der Lichtkünstler Christopher M. Bauder ein modulares System für komplexe Lichtinstallationen entwickelt.

Living Sculpture

 
Aus ultraflachen OLED-Komponenten von Philips hat der Lichtkünstler Christopher M. Bauder ein modulares System für komplexe Lichtinstallationen entwickelt.

Christopher M. Bauder hat mit seinem Studio Whitevoid für die Lichtsparte des Philips-Konzerns ein System geschaffen, mit dem jeder sich unkompliziert eine komplexe Lichtinstallation zusammenstellen kann. Grundlage sind die nur 1,8 Millimeter starken Luminade OLEDs des niederländischen Herstellers. Sie werden mit Stahlstreben an einem Trägergitter befestigt. Eine iPad-App steuert dann die visuellen Effekte. »LivingSculpture 3D module system« nennt sich das ganze.

LivingSculpture-Konfigurator

Sowohl das Raster und die Größe des Trägergitters als auch die Länge der Streben, an denen die 12,45 mal 12,45 Zentimeter großen OLED-Platten befestigt werden, lassen sich individuell festlegen. Dazu hat Bauder einen Online-Konfigurator entwickelt, mit dem Interessenten zunächst ihr individuelles Setup zusammenstellen und dann zwecks Preisanfrage an Philips schicken können. Neben den OLEDs lassen sich auch Spiegel in das Setup integrieren und die vorgesehenen Effekte bis ins Detail konfigurieren.

Produkt: eDossier »Fußball & Design«
eDossier »Fußball & Design«
Wie man authentische Corporate Designs für Fußballvereine gestaltet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren