Interaktive Installation mit Kalligrafie in Tokio



0
0
1
158
999
獫票楧栮捯洀鉭曮㞱Û뜰⠲쎔딁烊皭〼፥ᙼ䕸忤઱
8
2
1155
14.0

Normal
0

21

false
false
false

EN-US
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}


 

 

Derzeit ist am Tokioter Flughafen Narita eine interaktive Installation mit Kalligrafie der japanischen Agentur teamLab zu sehen.

 

TeamLab, bekannt für ihre atmosphärischen interaktiven Panoramen (PAGE Online berichtete), hat seit Ende April in der Abflughalle South Wing im Terminal 1 im Tokioter Flughafen Narita eine Installation in Zusammenarbeit mit der Kalligrafiekünstlerin Sisyo installiert: What a Loving, and Beautiful World ist eine Projektionswand, welche kunstvolle Kanji Zeichen zu Blüten, Bienen und Bäumen transformiert.

Diese animierten Objekte scheinen ein Eigenleben zu haben und reagieren etwa auf Wind, der die Visuals auf der Wand durcheinanderfegt. Laufen Reisende vorbei, werden sie getrackt und ihre Schatten nach auf der Wand nachgezeichnet, die wiederum mit der dargestellten Flora und Fauna interagieren.

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren