eBooks kommen als Adobe Digital Editions

Adobe Digital Editions 1.0 wird ab sofort verfügbar. Es wurde am 19. Juni im Rahmen der O’Reilly Tools of Change-Konferenz in San Jose der Öffentlichkeit präsentiert. Mit der neu entwickelten Anwendung lassen sich eBooks,



elektronische Zeitschriften oder Zeitungen und andere digitale Publikationen erwerben, lesen und verwalten. Adobe Digital Editions sorgt für einen Wandel des digitalen Leseerlebnisses und eröffnet Autoren und Verlegern neue kreative Möglichkeiten. Die Software steht als kostenfreier Download für Microsoft Windows- und Macintosh-Betriebssysteme zur Verfügung. Die Installationsdatei von Adobe Digital Editions 1.0 ist weniger als drei Megabyte groß und nutzt die Adobe Flash Player-Technologie sowie eine Integration zu Adobe Acrobat 8.
Bezüglich der ebenfalls geplanten Versionen für mobile Plattformen und Lesegeräte hat Sony angekündigt, die Adobe Digital Editions-Technologie in seine Produktlinie tragbarer Lesegeräte zu integrieren.
Optional lassen sich Inhalte schützen mit der Adobe Digital Editions Protection Technology (ADEPT). ADEPT nutzt die Adobe Content Server (ACS)-Technologie des Unternehmens und schützt sowohl PDF- als auch umbruchflexible OPS XML-eBooks. Geschäftsmodelle für Erwerb und Ausleihe beinhalten Büchereiausleihe, Abonnement und werbegestützte Modelle.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren