Das neue iPad

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Vom gestochen scharfen Retina-Display bis zur Netzverbindung mittels LTE ist alles im neuen iPad dabei.



 

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Vom gestochen scharfen Retina-Display bis zur Netzverbindung mittels LTE ist alles im neuen iPad dabei.

 

Wochenlang brodelte die Gerüchteküche um die Funktionen des neuen iPads und wie es nun heißen sollte – iPad 3 oder iPad HD. Während der Apple Präsentation gestern Abend hatten die zahlreichen Live-Blogger einiges zu tippen. Nun steht fest: Ab dem 16. März steht es auch in den deutschen Läden. Das neue iPad besitzt ein hoch aufgelöstes Retina-Display in der Auflösung 2048 auf 1536, einen AX5 Quad-Core Grafikchip und dabei soll das Gerät immer noch eine sagenhafte Batterielaufzeit von 10 Stunden haben. Eine Kamera wurde ersetzt und nimmt nun Bilder mit 5 Megapixeln und Videos im Format 1080p HD auf.

 

Damit dieses Multimedia-Angebot auch angemessen schnell abspielbar ist, wird eine Version des iPad mit einem 4G LTE-Modul ausgeliefert. Dieser Verbindungsstandard bei Mobiltelefonen soll irgendwann das heutige 3G ablösen.

 

Mit diesen Funktionen hebt es sich natürlich weiterhin auf dem Markt der Tablets von Kindle bis zu Samsung weithin ab. Ob es damit allerdings auch den ehernen Markt der PCs angreifen kann, wird sich dieses Jahr zeigen. Apple hofft aber, mit diesem neuen Model viele PC-User abzuholen.

 

Ein Schnäppchen ist es allerdings nicht ganz: Das 16 Gigabyte-Model kostet 479 Euro, das 32 Gigabyte-Model gibt es für 579 Euro, das 64 Gigabyte-Model wird 679 Euro kosten. Die Erweiterung von iPad WLAN + 4G gibt es ab 599 Euro mit 16 Gigabyte, für 699 mit 32 Gigabyte und für 799 Euro mit 64 Gigabyte. Zum Trost gibt es das bisherige iPad 2 mit WLAN ab sofort knapp 100 Euro günstiger, es ist für 399 Euro erhältlich.

 

Wer nun mit den technischen Details nicht allzu viel anfangen kann, für den vermittelt Apple die neuen Features sehr anschaulich auf einer Übersicht. Und wer auf die zukünftigen iPad Modelle gespannt ist, für den zeigt Zauberer Simon Pierro schon mal ganz exklusive Features:

 

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren