Beurteilung von Computerspielen – spielbar.de

Eltern und Computerspieleentwickler aufgepasst. Mit spielbar.de gibt es pädogische Unterstützung und Bewertungen von Computerspielen nun auch von offizieller Seite. Klingt uninteressant, ist aber ziemlich nützlich.



Eltern und Computerspieleentwickler aufgepasst. Mit spielbar.de gibt es pädogische Unterstützung und Bewertungen von Computerspielen nun auch von offizieller Seite.


Für alle, die es noch nicht wissen: Die Bundeszentrale für politische Bildung (Bpb) bietet eine interaktive Plattform zur Beurteilung von Computerspielen an, auf über 550 Spiele besprochen, Interviews mit Spieleentwicklern und andere praktische Tipps zu finden sind. Beispielweise gibt es ein Lexikon, in dem Begriffe von A wie Account bis X wie Xbox für Laien erklärt sind.

Screenshot aus “Jump Jupiter”, dem ersten Multiplayer-Jump´n`Run unter den Browsergames


Was auf den ersten Blick wie pädagogisches Geschwafel klingt, kann für Entwickler spannend sein. Denn es gibt auch Tweets, die über Gameneuigkeiten informieren sowie Hinweise, was beispielsweise bei der Entwicklung in Bezug auf den Jugendschutz berücksichtigt werden muss. Zudem gibt es einen Blog, wo die direkte Kommunikation mit den Kaufentscheidern, nämlich den Eltern, direkte Insights liefern – die dann gleich eingebettet werden können – sei es im Marketing oder im Design.


Kooperationspartner sind übrigens der Verein “Spieleratgeber NRW des Computerprojekts Köln e.V.” und die “Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP)”, eine Stelle des österreichischen Ministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend in Wien, das die Spielbesprechungen zur Verfügung stellt. Auch wenn es etwas trocken klingt – die ganze Seite ist nützlich. Daher hier der Tipp: Bookmarken.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren