Apple Q4: Das Quartal in Prozenten

Mit 1,61 Millionen Macs hat Apple in einem Quartal so viele Computer verkauft wie noch nie. Zu 58 Prozent des Quartalsumsatzes tragen die Rechner bei. Einen derart hohen Anteil hatten die Computer bei Apple noch nie.61 Prozent aller verkauften Computer



Mit 1,61 Millionen Macs hat Apple in einem Quartal so viele Computer verkauft wie noch nie. Zu 58 Prozent des Quartalsumsatzes tragen die Rechner bei. Einen derart hohen Anteil hatten die Computer bei Apple noch nie.
61 Prozent aller verkauften Computer waren Notebooks, die mit rund 986.000 Stück knapp unter der Millionengrenzen blieben. Um 30 Prozent steigen die Mac-Verkäufe zum Vorjahr. Dreimal mehr als die allgemeine Wachstumsrate, die IDC für das Quartal berechnet hatte. Dies wird auf den Wechsel zu Prozessoren von Intel zurückgeführt. Mit dem ab August verfügbarem Mac Pro stellte Apple innerhalb von neun Monaten das komplette Portfolio um auf Maschinen, die vom Intel Chip anstelle des PowerPC G4/G5 getaktet sind.

Laut Gartner erreicht Apple im dritten Kalenderquartal mit einem Wachstum von 31 Prozent in den USA einen Marktanteil von 6,1 Prozent. 975.000 Computer mit einem Apfel-Logo wurden in den USA verkauft. Im Vorjahr waren es 744.000 Rechner. Mit 6,1 Prozent steht Apple in den USA auf Platz 4. Platz 3 wird von Gateway (6,4 Prozent) gehalten. Der 2. Platz geht an HP, die sich in den USA von 21,2 Prozent auf 23 Prozent Marktanteil verbessern konnten. Trotz einem Rückgang von 7,1 Prozent nach Stückzahlen behauptet sich zumindestens in den USA der Hersteller Dell als Marktführer mit 32,1 Prozent Marktanteil im 3. Quartal 2006.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren